Pharmazeutische Zeitung online
Krankenkassen

Überschuss 2012 übertrifft alle Rekorde

26.02.2013
Datenschutz bei der PZ

Von Ev Tebroke / Im vergangenen Jahr haben die gesetzlichen Krankenkassen den höchsten Überschuss ihrer Geschichte erwirtschaftet. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) in ihrer Montagsausgabe berichtet, haben allein die Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK) und die Ersatz- und Innungskrankenkassen mit 4,17 Milliarden Euro bereits das Niveau des Rekordüberschusses von 2012 erreicht.

Dazu kommen noch die Einnahmen der Betriebskrankenkassen und der Knappschaft, die bis zum dritten Quartal des Vorjahres Einnahmen in Höhe von 721 Millionen Euro meldeten. Damit dürfte das Ergebnis für 2012 voraussichtlich bei rund 5 Milliarden Euro liegen. Endgültige Zahlen will das Bundesgesundheitsministerium Anfang März veröffentlichen.

 

Grund für die positive Einnahmenentwicklung ist die gute Beschäftigungssituation auf dem Arbeitsmarkt. Auch die gesetzliche Pflegeversicherung verzeichnet nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur (dpa) einen Überschuss von 100 Millionen Euro. Die Rücklagen der Pflegeversicherung lagen demnach Ende 2012 bei 5,5 Milliarden Euro, das entspreche etwa drei Monatsausgaben. Laut dpa sind die Reserven damit doppelt so hoch wie vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Dieser verlangt ein Polster von 1,5 Monatsausgaben. /

Mehr von Avoxa