Pharmazeutische Zeitung online

Schutz vor Typ-1-Diabetes durch Insulin

08.04.2008
Datenschutz bei der PZ

Schutz vor Typ-1-Diabetes durch Insulin

Von Lars Hilbig

 

Der Typ-1-Diabetes ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. Das allgemeine Erkrankungsrisiko liegt etwa bei 0,3 Prozent.

 

Bei Kindern mit einem an Typ-1-Diabetes erkrankten Verwandten (Vater, Mutter oder Geschwister) steigt das Erkrankungsrisiko auf etwa 5 Prozent, sind mehrere Verwandte erkrankt, liegt das Diabetesrisiko sogar bei etwa 30 Prozent. Eine internationale Phase-I-Studie soll nun zeigen, ob durch die vorbeugende Behandlung mit Insulin die Entstehung des Typ-1-Diabetes verhindert werden kann.

 

Das Institut für Diabetesforschung unter der Leitung von Professorin Dr. Anette-Gabriele Ziegler in München koordiniert die sogenannte Pre-POINT (Primary oral/intranasal Insulin Trial)-Studie. Insgesamt sollen in der placebokontrollierten und randomisierten Doppelblindstudie 40 Kinder im Alter von zwei bis sieben Jahren über 18 Monate mit oralem oder nasalem Insulin beziehungsweise Placebo behandelt werden. Teilnahmevoraussetzung ist eine familiäre Vorbelastung, das heißt mindestens ein Geschwisterkind oder zwei nahe Verwandte mit Typ-1-Diabetes sowie das Fehlen von Diabetes-Autoantikörpern. Die Kinder erhalten das Insulin entweder als Pulver zur oralen Einnahme oder als Nasenspray. Das Hormon dient nicht zur Senkung des Blutzuckers. Vielmehr soll die Gabe das Immunsystem stimulieren und eine schützende Immunantwort provozieren. Der Immunreaktion, die vor einer Typ-1-Diabeteserkrankung auftritt und die Betazellen der Bauchspeicheldrüse zerstört, will man damit zuvorkommen.

 

Ziel der Studie ist, die am besten geeignete Dosis und Art der Verabreichung des Insulins zu bestimmen. In einer weiterführenden Studie wollen die Wissenschaftler dann über einen längeren Zeitraum den schützenden Effekt der Insulinbehandlung auf die Diabetesentstehung untersuchen. Die Rekrutierung für die Pre-POINT-Studie wird voraussichtlich im Frühjahr beziehungsweise im Sommer 2008 beginnen.

Mehr von Avoxa