Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Wirtschaftsticker

06.02.2006
Datenschutz bei der PZ

Novartis darf Chiron kaufen

Der schweizerische Pharmakonzern Novartis darf nach grünem Licht der EU-Kommission das US-Biotechnologieunternehmen Chiron Corp. übernehmen. Die Transaktion behindere nicht den freien Wettbewerb in der Branche, teilte die EU-Kommission in Brüssel nach einer vierwöchigen Wettbewerbsuntersuchung mit. Chiron ist in den Bereichen Blutanalyseprodukte, Biopharmazeutika und Humanimpfstoffe tätig. dpa

Immer mehr Polikliniken

In Thüringen sind inzwischen 18 medizinische Versorgungszentren (MVZ) nach dem Vorbild der früheren Polikliniken in Betrieb gegangen. Anders als im Bundestrend werde der größte Teil dieser Einrichtungen von Krankenhäusern betrieben, teilte die  Kassenärztliche Vereinigung (KV) in Weimar mit. Niedergelassene Ärzte als MVZ-Gründer seien in der Minderheit. Die Gesundheitsreform von 2004 fördert die Neugründung poliklinikähnlicher Versorgungszentren. Bundesweit gibt es 314 MVZ mit knapp 1300 Ärzten. dpa

Pharma ist Patent-Spitze

Bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) sind noch nie so viele Patente angemeldet worden wie im vergangenen Jahr. Insgesamt gingen über 134.000 Anträge ein. Damit wurde der bisherige Rekord aus dem Jahr 2004 um 9,4 Prozent übertroffen, teilte die WIPO mit. Die meisten Patentanmeldungen stammten aus den USA (45.000). Auf Platz zwei folgt mit 25.000 Anträgen Japan. Als erstes europäisches Land liegt Deutschland mit 15.870 Anmeldungen auf Rang drei. Aus Frankreich und Großbritannien wurden jeweils gut 5000 Anträge eingereicht. dpa

AstraZeneca steigert Umsatz

Der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca hat im Jahr 2005 Umsatz und Gewinn zweistellig gesteigert. Der Umsatz legte um 10 Prozent auf fast 24 Milliarden Dollar zu, während der Gewinn um gut 28 Prozent auf 4,7 Milliarden Dollar anstieg. Vor Steuern kletterte er um 38 Prozent auf knapp 6,7 Milliarden Dollar, wie der Konzern am Donnerstag in London mitteilte. dpa

Mehr von Avoxa