Pharmazeutische Zeitung online

Hautzellen direkt in Herzzellen umgewandelt

01.02.2011
Datenschutz bei der PZ

dpa / US-Forscher haben Hautzellen direkt in funktionelle Herzzellen umgewandelt. »In elf Tagen gelangten wir von Hautzellen in einer Kulturschale zu schlagenden Herzzellen«, sagte Studienleiter Sheng Ding vom Scripps Research Institute in La Jolla (Kalifornien).

»Der Anblick war phänomenal.« Bislang mussten Forscher die Zellen immer erst in ein Embryonalstadium zurücksetzen, um neue Zelltypen herzustellen. Ding und Kollegen nahmen nun im Versuch mit Mäusezellen eine Abkürzung und beschreiben die Technik im britischen Fachjournal »Nature Cell Biology« (doi: 10.1038/ncb2164).

Die Forscher schleusten vier bereits bekannte Gene in die Zellen ein, die bislang zur Rückprogrammierung von ausdifferenzierten Zellen genutzt wurden (Oct4, Sox2, Klf4, c-Myc). Die Gene wurden jedoch nach vier Tagen abgeschaltet, lange bevor die Zellen sich in einen Embryonalzustand verwandelt hatten. Dann gaben die Forscher den Zellen ein Signal, sich in Herzzellen zu verwandeln. Er hoffe, mit dieser Technik Probleme zu umgehen, die andere Forscher bislang beim Zurücksetzen der Zellen in den Embryonalzustand hätten, und die Gesamtzeit erheblich zu verkürzen, so Ding. Das Team versucht derzeit, die vier Gene zu ersetzen, deren Einsatz Krebs auslösen könnte. Bei der Umwandlung von Zellen in ihren Embryonalzustand, das heißt in induzierte pluripotente Stammzellen (iPS-Zellen), kommen einige Forscher bereits ohne diese Gene aus.

 

Ding betont, dass die Hautzellen sich auch zum Beispiel in Zellen des Gehirns oder der Bauchspeicheldrüse umwandeln ließen. Die Forscher möchten mit ihren Zellen einmal Patienten helfen, die an Parkinson, Alzheimer-Demenz oder Herzkrankheiten leiden. Wissenschaftler forschen seit mehr als 20 Jahren daran, aus menschlichen embryonalen Stammzellen oder ähnlichen Zellen Gewebe für Patienten zu züchten. Trotz vieler Fortschritte im Labor und im Tierversuch gibt es noch keine breit angewendete Therapie. /

Mehr von Avoxa