Pharmazeutische Zeitung online

Entwurf zur Präventionsförderung erwähnt Apotheker

22.01.2013  19:17 Uhr

Von Daniel Rücker / Im Referentenentwurf zum Gesundheitsförderungs- und Präventionsstärkungsgesetz kommen nun auch die Apotheker vor. Zwar nur an einer Stelle, aber immerhin. In dem Ende 2012 vorgestellten Eckpunkte-Papier waren sie hingegen nicht einmal erwähnt gewesen.

 

Nicht zuletzt die Förderinitiative Prävention kritisierte dies scharf. Deren Vorsitzende Jutta Rewitzer hatte unlängst ihren Unmut über die mangelnde Einbindung der Apotheker in einem Brief an Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr öffentlich gemacht. Darin hob sie hervor, dass sich die Apotheker bereits seit vielen Jahren in der Prävention engagieren. Zudem habe die Politik immer wieder betont, Prävention sei eine Gemeinschaftsaufgabe, bei der die Apotheker eine wichtige Rolle spielten. Auch wurden den Apothekern in der neuen Apothekenbetriebsordnung ausdrücklich Aufgaben in der Prävention und der Gesundheitsförderung zugeschrieben.

 

In ihrem Brief hatte Rewitzer auch auf das Thesenpapier des von den bayerischen Apothekern ins Leben gerufenen »Wissenschaftlichen Institut für Prävention im Gesundheitswesen« verwiesen, den Apothekertagsantrag, die Apotheker in die Prävention einzubeziehen und auf den Abschlussbericht zur Bestands- und Bedarfsanalyse zu Präventionsaktivitäten der Apotheker.

 

Anscheinend sah auch das Bundesgesundheitsministerium (BMG) Besserungsbedarf beim Eckpunktepapier. Mit dem Referentenentwurf vom 11. Januar wurde nun ein erster Schritt gemacht, die Apotheker doch noch am Thema Prävention zu beteiligen. In Paragraf 20e, Satz 3 des Entwurfs werden sie in einer langen Aufzählung der Mitglieder der »Ständigen Präventionskonferenz« zumindest mit aufgeführt. Ob sich die Apothekerschaft allerdings in ihrer Rolle eines Mitglieds der Präventionskonferenz ausreichend eingebunden fühlt, bleibt abzuwarten. Nach den Plänen des BMG berichtet die Konferenz alle vier Jahre über die Entwicklung von Gesundheitsförderungs- und Präventionszielen und deren Umsetzung und soll Wege und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung aufzeigen. /

Mehr von Avoxa