Pharmazeutische Zeitung Online
AMK

Cochrane-Review: Thiazide erste Wahl bei Bluthochdruck

Datenschutz bei der PZ

Muss Bluthochdruck medikamentös behandelt werden, stuft die Leitlinie bislang Diuretika, Betablocker und ACE-Hemmer zur Erstlinientherapie als gleichwertig ein. Ein aktualisiertes Cochrane-Review kam aber vor Kurzem zu dem Schluss, dass Thiazid-Diuretika in niedriger Dosierung die erste Wahl bei moderater bis mittelschwerer Hypertonie sein sollten. Sie können die Mortalität, Schlaganfall- und Herzinfarktraten reduzieren, so die Autoren um Dr. James M. Wright von der Universität British Columbia in Kanada. Keine andere Wirkstoffklasse schütze besser vor kardiovaskulären Ereignissen. Betablocker und Thiazide in hoher Dosierung waren sogar unterlegen, ergab die Analyse von 24 Langzeitstudien mit insgesamt fast 60.000 Hypertonikern. Die Autoren schätzen die Qualität der Evidenz, die für den Einsatz niedrig dosierter Thiazide vorliegt, als hoch ein. ACE-Inhibitoren und Calciumkanalblocker könnten zwar genauso effektiv sein, doch die Evidenz habe hier eine geringere Qualität. (dh)

DOI: 10.1002/14651858.CD001841.pub3

Lesen Sie dazu auch

Welt-Hypertonie-Tag: Blutdruckmessen, und zwar richtig!, Meldung vom 16.05.2018

ACE-Hemmer sind out – Sartane sind in, Meldung vom 11.05.2018

 

Mehr zum Thema Herz-Kreislauf

 

16.05.2018 l PZ

Foto: Fotolia/encierro