Pharmazeutische Zeitung online

Typ-1-Diabetes: Add-on-Tablette könnte kommen

Die europäische Arzneimittelbehörde EMA prüft den Wirkstoff Sotagliflozin als potenzielles Mittel für die Behandlung von Typ-1-Diabetes. Das meldet das Pharmaunternehmen Sanofi. Sotagliflozin ist ein dualer SGLT1- und SGLT2-Hemmer. Wird er zugelassen, könnte er zusätzlich zur Insulingabe oral gegeben werden, um die Blutzuckerkontrolle bei Typ-1-Diabetikern zu verbessern. Grundlage des Zulassungsantrags sind Daten aus dem inTandem-Studienprogramm. In drei Phase-III-Studien wurden Wirksamkeit und Sicherheit des neuen Wirkstoffs bei insgesamt etwa 3000 Patienten mit unzureichend kontrolliertem Typ-1-Diabetes untersucht.

 

Schon seit Längerem wird darüber nachgedacht, SGLT2-Hemmer auch bei Typ-1-Diabetikern einzusetzen. Dies wäre aber bisher ein Off-Label geschehen. Ein dualer SGLT1- und SGLT2-Hemmer wie Sotagliflozin könnte sich bei dieser Patientengruppe noch besser eignen. Schließlich ist SGLT1 ein wichtiger Transporter für die Glucose-Absorption im Gastrointestinaltrakt. (ss)


Mehr zum Thema Diabetes

 

29.03.2018 l PZ

Foto: Fotolia/tashatuvango