Pharmazeutische Zeitung online
Anti-Aids-Kampf

USA sichern mehr als 4 Milliarden Dollar zu

Im Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria hat der US-Kongress einen Beitrag von 4,68 Milliarden US-Dollar (rund 4,1 Milliarden Euro) für die kommenden drei Jahre zugesagt.
dpa
PZ
11.10.2019
Datenschutz bei der PZ

Mit dieser Summe bleiben die USA der größte Geber für den Globalen Fonds zum Vorgehen gegen die gefährlichen Krankheiten, teilte die Organisation am Donnerstag in Lyon bei einer internationalen Geberkonferenz mit.

Bei dem zweitägigen Treffen sollen zusammen mindestens 14 Milliarden Dollar aller Geber eingesammelt werden. Der Gastgeber, Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, sprach hinter den Kulissen noch mit Gebern, um diesen Betrag endgültig zusammenzubekommen, wie Diplomaten berichteten. Deutschland sagte für die kommenden drei Jahre eine Milliarde Euro zu und ist damit nach Regierungsangaben viertgrößter Geber des Globalen Fonds im Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria.

Mehr von Avoxa