Pharmazeutische Zeitung online
Hilfswerk Baden-Württemberg

Unterstützung für die Schmetterlingskinder

Das Hilfswerk der baden-württembergischen Apothekerinnen und Apotheker hat 2020 Großes vor. Aktuell sammelt es Spenden für Kinder und Jugendliche mit der seltenen unheilbaren Hauterkrankung Epidermolysis bullosa. 
Brigitte M. Gensthaler
17.12.2019  17:00 Uhr

Kinder und Jugendliche mit der seltenen unheilbaren Hauterkrankung Epidermolysis bullosa (EB) haben aufgrund eines genetischen Defekts eine hoch empfindliche Haut – wie die Flügel eines Schmetterlings, daher auch der Name Schmetterlingskrankheit. Durch kleinste Berührungen oder sogar bei der Nahrungsaufnahme kommt es zur Blasenbildung und großen Wunden auf Haut und Schleimhäuten. Die »Schmetterlingskinder« leiden an starken Schmerzen, Juckreiz und Mangelernährung. Der Verein DermaKIDS setzt sich dafür ein, die Versorgung und Lebenssituation der Betroffenen zu verbessern. Um den Verein zu unterstützen, bittet das Hilfswerk der baden-württembergischen Apothekerinnen und Apotheker um Spenden mit Verwendungszweck »DermaKIDS«.

Ein weiteres Projekt, für das das Hilfswerk 2020 um Unterstützung bittet, ist KikE – Kinder krebskranker Eltern (Verwendungszweck »KikE«). Wenn ein Elternteil an Krebs erkrankt, leiden die Kinder oft still mit und fühlen sich von der Situation überfordert. Ihre Ängste geraten leicht aus dem Blickfeld und viele Eltern sind unsicher, wie offen sie mit ihren Kindern umgehen sollen.

Am 25. April 2020 lädt das Hilfswerk zu seinem ersten Benefiz-Konzert ein. Um 18 Uhr spielt das Pharmazeuten-Orchester in der Stuttgarter Gedächtniskirche ein Benefiz-Konzert. Alle Beteiligten, Organisatoren und das Orchester hoffen auf ein volles Haus. Karten können unter info@apotheker.de bestellt werden; im Vorverkauf kostet eine Karte 25 Euro, an der Abendkasse 30 Euro.

Mehr von Avoxa