Pharmazeutische Zeitung online
Konsum-Cannabis

THC-Gehalt in Haschisch deutlich gestiegen

Der Gehalt der rauscherzeugenden Substanz THC in manchen Cannabis-Produkten hat sich in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt – zumindest in Berlin.
dpa
30.08.2022  09:00 Uhr

So wurde in Berlin in beschlagnahmtem Haschisch 2012 durchschnittlich 10,1 Prozent THC festgestellt. Im laufenden Jahr lag der Gehalt bei 20,4 Prozent, wie die Senatsgesundheitsverwaltung auf eine AfD-Anfrage antwortete.

Bei Cannabisblüten, zu denen auch Marihuana gehört, gab es einen Anstieg von durchschnittlich 12,1 Prozent auf 13,2 Prozent – allerdings führen die Zahlen in die Irre. Enthalten sind in dem Wert auch sogenannte Cannabidiol-Blüten (CBD), die kein THC enthalten. «Die durchschnittlichen Gehalte an THC dürften bei den rauscherzeugenden Blüten somit höher liegen.» Der maximal gefundene Anteil betrug 31 Prozent.

Mehr von Avoxa