Pharmazeutische Zeitung online
Immunologische Aufrüstung im Alter

Super alt dank super Immunsystem

Es ist längst kein Geheimnis mehr: Wer sehr alt werden will, muss möglichst lange gesund bleiben. Ein entscheidender Faktor hierbei ist ein sehr gutes Immunsystem, das vor Infektionen und Tumoren schützt.
Theo Dingermann
13.11.2019
Datenschutz bei der PZ

Mit der Frage, wie das Immunsystem bei sogenannten »Superalten«, also bei Menschen, die älter als 110 Jahre sind, konkret aussieht, haben sich Wissenschaftler am RIKEN Center for Integrative Medical Sciences im japanischen Yokohama und der Keio University School of Medicine in Tokyo beschäftigt. Dazu schauten die Forscher um Piero Carninci und Nobuyoshi Hirose tief in die molekularen Charakteristika Zehntausender einzelner Immunzellen von sieben Superalten und fünf Kontrollpersonen. Sie gingen dabei mit typisch japanischer Akribie vor und sequenzierten die komplette RNA (das Transkriptom) all dieser Zellen.

Der Aufwand zahlte sich aus, denn zu ihrem Erstaunen identifizierten die Wissenschaftler eine interessante neue T-Zellpopulation, deren Vertreter auf der einen Seite den CD4-Marker exprimierten und die daher normalerweise als T-Helferzellen zu klassifizieren gewesen wären. Die bewussten Zellen wiesen aber andererseits zytotoxische Eigenschaften auf, was normalerweise den CD8-T-Zellen vorbehalten ist. Wie die Daten aus den Transkriptom-Analysen zeigen, hatte sich das Expressionsprogramm in den betroffenen CD4-Zellen von einem typischen CD4-Expressionsmuster auf ein CD8-Muster umgestellt. Allerdings war dabei die Expression des CD4-Markers erhalten geblieben.

Es zeigte sich, dass sich die Population dieser zytotoxischen CD4-T-Zellen durch klonale Expansion etabliert hatte. 15 bis 35 Prozent aller CD4-T-Zellen stammten von einer einzigen T-Zelle ab, die offensichtlich diesen erstaunlichen neuen zytotoxischen Phänotyp angenommen hatte, berichten die Forscher im Fachjournal »PNAS«.

Die Autoren spekulieren, dass die signifikante Stärkung des Immunsystems durch die Umwandlung von CD4-T-Zellen zu zytotoxischen Zellen aus einer altersbedingten Anpassung des Immunsystems resultiert, da in diesem Lebensabschnitt anormale oder infizierte Zellen viel häufiger eliminiert werden müssen. Verstanden ist dieses Phänomen jedoch noch lange nicht.

Mehr von Avoxa