Pharmazeutische Zeitung online
BioNTech und Pfizer

mRNA-Impfstoff verspricht 90-prozentigen Schutz gegen Covid-19

Erste Daten aus der Phase-III-Studie des mRNA-Impfstoffs des Firmenkonsortiums Pfizer/BioNTech überraschen positiv. Ihnen zufolge bietet der Impfstoff einen 90-prozentigen Schutz vor Covid-19. Die Firmen wollen kommende Woche eine Zulassung in den USA beantragen.
Theo Dingermann
09.11.2020  15:08 Uhr

Lange musste man auf die Antwort auf die entscheidende Frage zu den Corona-Impfstoffen warten: Sind sie wirksam? Diese Frage wurde heute mit einem eindeutigen Ja beantwortet.

Die beiden kooperierenden Firmen Pfizer und BioNTech haben heute erstmals Phase-III-Daten zu einem Covid-19-Impfstoff vorgelegt. Sie gaben in einer Pressemitteilung bekannt, dass ihr Impfstoffkandidat BNT162b2 tatsächlich wirksam ist. Das bedeutet, dass dieser Impfstoff Menschen vor Covid-19 schützt, die sich vor der Impfung nachweislich noch nicht mit SARS-CoV-2 infiziert hatten. Zu diesem Schluss kommen die Vertreter der beiden kooperierenden Unternehmen nach einer ersten Zwischenanalyse, die von einem externen, unabhängigen Data Monitoring Committee (DMC) am 8. November 2020 im Rahmen der laufenden Phase-III-Studie durchgeführt worden war.

Ursprünglich hatte diese Zwischenanalyse bereits stattfinden sollen, nachdem unter den Probanden der Studien 32 Covid-19-Fälle gemeldet worden waren. Dann hatten die Unternehmen jedoch mit der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA vereinbart, diesen sehr frühen Zwischenschritt zu überspringen und stattdessen die erste Zwischenauswertung nach mindestens 62 Covid-19-Fällen vorzunehmen.

Sehr positive Daten in der Zwischenanalyse

Nun wurden die Daten gesichtet. Zu dem Zeitpunkt lagen 94 auswertbare Krankheitsfälle vor. Das Ergebnis fiel äußerst positiv aus. Denn die Verteilung der in der Studie beobachteten Covid-19-Fälle zwischen den Probanden der Impfgruppe und denen der Placebo-Gruppe sieben Tage nach der zweiten Impfdosis wies darauf hin, dass die Impfstoff-Wirksamkeitsrate bei mehr als 90 Prozent liegt.

Bekanntlich wird der Impfstoffkandidat BNT162b2 in zwei Dosen verimpft. Nach einer initialen Dosis erfolgt an Tag 21 eine Booster-Impfung. Nach weiteren sieben Tagen, also nach insgesamt 28 Tagen, hat sich dann ein Impfschutz aufgebaut.

Seite12>

Mehr von Avoxa