Pharmazeutische Zeitung online
Fischer geht, Steutel kommt

Führungswechsel beim vfa

Birgit Fischer, langjährige Hauptgeschäftsführerin des Verbands der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa), gibt ihr Amt zum 30. April 2019 auf. Ihr Nachfolger wird Han Steutel, derzeit vfa-Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer des Pharmaunternehmens Bristol-Myers-Squibb.
Annette Mende
12.03.2019
Datenschutz bei der PZ

Mit dem Führungswechsel und der Zusammenlegung von Vorstandsvorsitz und Hauptgeschäftsführung verfolge man eine strategische Neuaufstellung, teilt der vfa heute mit. »Unser Ziel ist es, Profil und Wahrnehmung des vfa zu stärken und nach innen und außen nur noch mit einer Führungsspitze aufzutreten«, erklärte Steutel. So solle die »Gestaltungskraft des vfa in der gesundheits-, aber gerade auch in der wirtschafts- und forschungspolitischen Diskussion« erhöht werden.

Die Neuausrichtung will Steutel zusammen mit dem Vorstand bis zur Mitgliederversammlung am 27. Juni 2019 vorbereiten, bei der er das Amt offiziell übernehmen soll. Bis dahin wird er die Leitung kommissarisch innehaben. Im Namen des Vorstands und der Mitglieder dankte Steutel Fischer für die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit. Unter ihrer Führung sei es gelungen, den vfa weiter als kompetenten, zuverlässigen und zukunftsoffenen Ansprechpartner für Politik, Wirtschaft und Medien auszurichten. Mit ihrer Erfahrung und Persönlichkeit habe sie den forschenden Pharmaunternehmen eine Stimme gegeben und das Gesundheitssystem dabei stets ein Stück nach vorne gedacht.

Mehr von Avoxa