Pharmazeutische Zeitung online
Identifizierung

DC für Cannabisblüten wird einfacher

Mit der kommenden DAC/NRF-Ergänzungslieferung wird die Durchführung der Dünnschichtchromatografie nach Alternativer Identifizierung DAC für Cannabisblüten optimiert und vereinfacht werden.
DAC/NRF
18.10.2018
Datenschutz bei der PZ

Analog zu den anderen im DAC/NRF beschriebenen Drogen sind die beiden Referenzsubstanzen Δ9-Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) gegen Laufweitenmarker ersetzt worden, sodass zukünftig Zeit und Kosten gespart werden. Bei den beiden Laufweitenmarkern handelt es sich um Substanzen, die im Reagenziensatz der Alternativen Identifizierung DAC enthalten sind: Menthol und Bornylacetat.

Weitere Untersuchungen haben ergeben, dass anstelle des Erhitzens im Trockenschrank auch eine Heizplatte verwendet werden kann. Außerdem können die Auftragevolumina und die Menge an zu untersuchender Droge reduziert werden. Auch die Probenaufbereitung hat sich vereinfacht.

Für Abonnenten stellt DAC/NRF die neue Methode bereits jetzt zur Verfügung. 

Foto: Fotolia/Michael

Mehr von Avoxa