Pharmazeutische Zeitung online
Notdienstpauschale

Rund 280 Euro im vierten Quartal

22.03.2017  09:50 Uhr
Datenschutz bei der PZ

Von Ev Tebroke / Die Höhe der Nacht- und Notdienstpauschale für das vierte Quartal 2016 steht fest. Für jeden geleisteten Notdienst erhält ein Apotheker 279,47 Euro.

 

Das gab der Geschäftsführer des für die Verteilung der Pauschale zuständigen Nacht- und Notdienstfonds (NNF), Rainer Gurski; vergangene Woche bekannt. Damit liegt der pauschale Zuschuss etwa in derselben Höhe wie im Vergleichsquartal 2015 (278,19 Euro).

Für die Berechnung wurden diesmal 104 437 Nacht- und Notdienste berücksichtigt. Insgesamt haben 19 859 Apotheken solche Dienste geleistet.

 

Die Notdienstpauschale gibt es seit August 2013. Finanziert wird sie über einen Festzuschlag pro Rx-Packung in Höhe von 16 Cent. Dieser wird direkt in den NNF abgeführt, die Verwaltung des Fonds obliegt dem Deutschen Apothekerverband – unter Aufsicht des Bundesministeriums für Gesundheit. /

Mehr von Avoxa