Pharmazeutische Zeitung online
Bundesgartenschau Heilbronn

Apothekergarten macht Pharmazie erlebbar

Heute wurde die Bundesgartenschau in Heilbronn eröffnet. Mit einem eigenen Apothekergarten ist auch die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg vertreten. Apotheker aus Heilbronn und Umgebung bieten jedes Wochenende und an den Feiertagen Führungen und Workshops rund um Arzneipflanzen an.
Daniela Hüttemann
17.04.2019
Datenschutz bei der PZ

Der Apothekergarten steht unter dem Motto »Vom Acker in die Apotheke«. Welche Pflanzen helfen uns dabei, Beschwerden zu lindern oder unser körperliches Wohlbefinden zu steigern? Dabei werden die Arzneipflanzen nach Anwendungsgebieten sortiert präsentiert. Das Herzstück des Gartens bildet laut LAK ein Experimentier-Tisch, an dem Tast- und Geruchssinn angesprochen werden sollen. Besucher können unter fachkundiger Anleitung ihre eigene BUGA-Teemischung herstellen. Darüber hinaus wird erklärt, wie aus einer Heilpflanze ein Arzneimittel wird. Die Kammer hofft, so auch bei den jüngeren Besuchern ein Interesse für die pharmazeutischen Berufe zu wecken.

»Wir möchten mit dem Garten die Bedeutung von Heilpflanzen in der Pharmazie vermitteln und Besuchern die Rolle des Apothekers in diesem Kontext aufzeigen«, teilte LAK-Präsident Dr. Günther Hanke mit. »Für die Apothekerschaft ist die Bundesgartenschau eine willkommene Gelegenheit, Öffentlichkeitsarbeit für unseren Berufsstand zu leisten, Pharmazie erlebbar zu machen und damit auch dem Nachwuchsmangel im Bereich der Apothekenberufe entgegenzuwirken.«

Die LAK Baden-Württemberg will auf der Bundesgartenschau in Heilbronn auf die Apothekenberufe informieren. / Foto: LAK Baden-Württemberg
Ein Experimentier-Tisch lädt zum Mitmachen ein. / Foto: LAK Baden-Württemberg

Der Apothekergarten ist Teil der Bundesgartenschau und kann bis zum 6. Oktober täglich besucht werden. Führungen und Workshops durch Apotheker aus Heilbronn und Umgebung finden an den Wochenenden und an Feiertagen statt. Das gesamte Gelände umfasst 40 Hektar, was in etwa 56 Fußballfeldern entspricht. Es werden über die Saison verteilt mehr als zwei Millionen Besucher erwartet.

Mehr von Avoxa