Pharmazeutische Zeitung online

Cannabis: Erster Anbieter weltweit GMP-zertifiziert

Der niederländische Medizinhanf-Hersteller Bedrocan ist nach eigenen Angaben als erstes Unternehmen weltweit nach den Vorgaben der Good Manufacturing Practice (GMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) zertifiziert worden. Die EMA-Inspektoren zertifizierten die Produktionsstätte in den Niederlanden, die in Kanada und der Tschechischen Republik sollen im kommenden Jahr folgen.

 

«Das ist eine wichtige Anerkennung», betont Bedrocan-Vorstand Tjalling Erkelens. «Wir haben immer höchste pharmazeutische Standards angestrebt. Nun wurden unsere Bemühungen offiziell von den Behörden anerkannt.»

 

Bedrocan produziert seit 2003 standardisiertes Cannabis zu medizinischen Zwecken. Es sei nach eigenen Angaben das einzige Unternehmen weltweit, dass die ganze, getrocknete Blüte (Cannabis flos) mit einer gleichbleibenden Zusammensetzung von Cannabinoiden und Terpenen produziert. Die Firma hat sechs verschiedene Züchtungen der Stammpflanzen Cannabis indica und Cannabis sativa mit einem definierten chemischen Profil als Blüte oder Granulat im Angebot sowie Cannabisöl.

 

Die Firma liefert ihre Produkte derzeit in die Niederlande, nach Deutschland, Finnland, Italien, Polen, Mazedonien, Israel und Australien. In Australien läuft derzeit die erste klinische Studie mit vaporisierten Cannabisblüten, geliefert von Bedrocan. 30 Krebspatienten im fortgeschrittenen Stadium erhalten Cannabis oder Placebo. Untersucht wird der Einfluss auf Appetit und Lebensqualität. (dh)

 

Mehr zum Thema Cannabis

 

26.01.2017 l PZ

Foto: Fotolia/StockPhotoPro (Symbolbild)