Pharmazeutische Zeitung online

72.000 Fundstellen im Netz

23.02.2004
Datenschutz bei der PZ
Darmkrebs

72.000 Fundstellen im Netz

von Daniel Rücker, Eschborn

Mit dem Darmkrebsmonat wollen Apotheker, Ärzte und Pharmaindustrie im März für Vorsorgeuntersuchungen werben. Initiiert wurde die Aktion von der Felix-Burda-Stiftung, die auf zwei Websites im Internet Informationen zum Thema bereitstellt.

Unter www.darmkrebsmonat.de finden Internetnutzer Informationen über die Kampagne. In dem Angebot werden kurz und knapp Fakten zur Erkrankung, der Nutzen der Vorsorge sowie das Erkrankungsrisiko dargestellt. Prominente, die die Aktion unterstützen, werden mit einem Statement präsentiert. Pressemeldungen runden das Angebot ab. Die Website ist grafisch ansprechend gestaltet, inhaltlich bringt sie für Laien nicht allzu viel, für Apotheker sicherlich gar nichts.

Informativer ist da schon der zweite Internetauftritt der Burda-Stiftung unter www.darmkrebs.de. Zwar wendet sich auch diese Website in erster Linie an medizinische Laien. Die Informationen über Standard- und Außenseitertherapien können für eine Orientierung im Thema aber auch für Apotheker nützlich sein. Außerdem finden sich auf der Website Ernährungstipps und Informationen über die Grundlagen der Erkrankung sowie die diagnostischen Möglichkeiten.

Hilfreich für Patienten dürfte die vom Magazin „Focus“ zusammengestellte Ärzteliste sein, die in das Angebot integriert wurde. Welche Fragen der Patient beim Arzt stellen muss, erfährt er in einem anderen Bereich von darmkrebs.de ebenfalls. Apotheker, die ihren eigenen Informationsbedarf über den aktuellen PZ-Titelbeitrag gedeckt haben, können die Homepage also zumindest ihren Patienten empfehlen.

Wer nach Fachinformationen über Darmkrebs sucht, findet im Internet selbstverständlich eine Vielzahl von Websites. So stellen der Pharmahersteller Roche (www.roche.de), das Deutsche Krebsforschungszentrum (www.dkfz.de) und zahlreiche Universitäten Daten zur Erkrankung zur Verfügung.

Wer über eine Suchmaschine im Internet recherchiert, der wird von der Flut der Informationen erschlagen. Mehr als 72.000 Fundstellen weist Google nach Eingabe des Schlagwortes „Darmkrebs“ aus. Ein wenig übersichtlicher ist da schon die Trefferliste nach Eingabe von „Kolonkarzinom“. Hier muss man nur noch aus 4200 Treffern den besten auswählen.

© 2004 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa