Pharmazeutische Zeitung online

Wirtschaftsticker - Archiv

17.06.2002  00:00 Uhr

Wirtschaftsticker

GSK zahlte zu wenig Steuer

GlaxoSmithKline (GSK) befindet sich im Clinch mit der amerikanischen Steuerbehörde IRS. Dem britischen Pharmagiganten wird vorgeworfen, auf unangemessene Weise einen erheblichen Teil an US-Steuern vermieden zu haben, die auf Milliardenverkäufe fällig waren, berichtete das Wall Street Journal. Dabei geht es um die Umsätze mit sechs wichtigen Medikamenten während zehn Jahren. dpa

Scheller Cosmetics abgestuft

Mit überwiegender Mehrheit hat die ordentliche Hauptversammlung der Dr. Scheller Cosmetics AG am 12. Juni dem Vorschlag zugestimmt, eine Dividende von 0,30 Euro je Aktie auszuschütten und Aufsichtsrat und Vorstand zu entlasten. Zuvor berichtete der Vorstand, dass die AG wegen der Reduzierung des SDax auf 50 Listungen ab dem 24. Juni 2002 nicht mehr im Segment vertreten sei. Ziel sei, bei der nächsten Abgleichung wieder aufgenommen zu werden. Ein Austritt aus dem SMax stehe außer Frage. PZ

Bavarian Nordic noch im Minus

Das dänisch-deutsche forschende biopharmazeutische Unternehmen Bavarian Nordic (Copenhagen Stock Exchange) hat seinen eigenen Erwartungen entsprechend im ersten Quartal einen Verlust von 2,9 Millionen Euro eingefahren. Mit Produktionskapazitäten von 250 Millionen Impfdosen pro Jahr entwickle sich das Unternehmen aber zu einem anerkannten Pockenimpfstoff-Lieferanten. Zum Jahresende werde mit erheblichen Erträgen und einem Umsatz von 40 Millionen Euro gerechnet. PZ

Noxxon hat neuen Chef

Das Berliner Biotech-Unternehmen Noxxon Pharma AG hat den US-Pharmamanager David Pearson (45) zum Vorstandschef ernannt. Er war zuvor unter anderem bei Sandoz und Novartis im Ausland beschäftigt. Die 1997 gegründete Noxxon hat 70 Beschäftigte. 2001 fielen bei einem Umsatz von 1,3 Millionen Euro 8 Millionen Euro Verlust an. Noxxon entwickelt therapeutische Antikörper gegen zahlreiche Krankheiten. dpa

Top

© 2002 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa