Pharmazeutische Zeitung online

Verstärkt forschen und entwickeln

14.04.2003
Datenschutz bei der PZ
Merck Selbstmedikation

Verstärkt forschen und entwickeln

PZ  Die Firma Merck Selbstmedikation GmbH hat ein 3 Millionen teures internationales Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnet. Das Unternehmen wird sich im Bereich Forschung und Entwicklung insbesondere in den Kerngebieten Erkältungskrankheiten, Vitamin- und Mineralstoff-Präparate und pflanzliche Arzneimittel noch mehr engagieren und künftig weniger auf externes Know-how setzen.

Auf rund 18.000 Quadratmetern arbeiten in Darmstadt Mediziner, Chemiker, Pharmazeuten, Biologen und Ernährungswissenschaftler unter dem neuen Dach. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen geänderte Wirkstoffkombinationen, galenische Neuentwicklungen und neue klinische Indikationen bereits eingeführter Marken sowie die Entwicklung neuer Produkte.

„Eines unserer wesentlichen Anliegen ist es, OTC-Innovationen zu schaffen, welche einen klaren und belegten Kundennutzen haben. Das Zentrum und die Entwicklungsphilosophie sind so ausgelegt, dass diese auch internationalen, regulatorischen Anforderungen gerecht werden“, erläuterte der Leiter des Zentrums, Dr. Stefan Henke. Innovative, verschreibungsfreie Produkten sollen den Kunden mehr Lebensqualität im Alltag bieten. „Bei uns ist die Qualität unserer Marken oberstes Gebot. Sie zu garantieren und ständig zu optimieren, betrachten wir als Verpflichtung den Kunden gegenüber“, ergänzte Geschäftsführer Peter-Michael Thom. Bereits vom Gründer des Unternehmens, Friedrich Jacob Merck, sei diese Philosophie vor mehr als 300 Jahren zur Maxime erklärt worden. Mit den technischen Verfahren der damaligen Zeit war das nicht immer einfach. Hightech-Methoden von heute dagegen machten höchste Standards möglich. Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa