Pharmazeutische Zeitung online

Sanofi-Aventis investiert 200 Millionen Euro

14.03.2005
Datenschutz bei der PZ

Sanofi-Aventis investiert 200 Millionen Euro

PZ/dpa  Europas größter Pharmakonzern Sanofi-Aventis investiert weiter in Deutschland. In diesem Jahr würden mehr als 200 Millionen Euro in neue Produktionsanlagen sowie Forschung und Entwicklung am Standort Frankfurt am Main fließen, sagte Deutschland-Chef Heinz-Werner Meier in Frankfurt bei der Inbetriebnahme eines neuen Arzneimittel-Verteilzentrums.

Seit 1999 seien insgesamt 1,2 Milliarden Euro in Frankfurt investiert worden und damit so viel wie von keinem anderem Unternehmen in der Region. Meier forderte von der deutschen Politik mehr Unterstützung für die Pharmaindustrie. „Die Bundesregierung tut alles, damit wir nicht weiter wachsen können“, kritisierte der Geschäftsführer von Sanofi-Aventis Deutschland. Dagegen gebe es von der neuen Konzernmutter in Frankreich viel Sympathie für die deutschen Standorte. „Es gibt die klare Absicht, dass Forschung und Produktion hier weiter gefördert werden.“

Der drittgrößte Pharmakonzern der Welt ist 2004 aus der Fusion von Sanofi-Synthélabo und Aventis hervorgegangen. In Deutschland hat er rund 11.000 Beschäftigte. Von ihnen arbeiten 7000 im Industriepark Höchst in Produktion, Forschung und Entwicklung. Top

© 2005 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa