Pharmazeutische Zeitung online

Politikticker

18.12.2000
Datenschutz bei der PZ

Politik
Linie2.gif (817 Byte)

Politikticker

Finanzielle Anreize

PZ. Die AOK ist mit dem bisherigen Erfolg der integrierten Versorgung nicht zufrieden. Die bisherigen Modelle hätten vor allem Geld gekostet; ein Durchbruch sei dagegen ausgeblieben, sagte der Vorstandsvorsitzende der AOK-Hessen, Wolfgang Gerresheim bei den Bad Orber Gesprächen. Finanzielle und qualitative Anreize für alle Beteiligten bezeichnete er als "unabdingbare Bedingung" für größeren Erfolg der Netze in der Zukunft.

Budget aufgebraucht

dpa. Das Geld für Medikamente auf Kassenkosten ist in Bayern nahezu erschöpft. Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) teilte mit, Vertragsärzte sollten ihren Patienten bis zum Jahresende nur noch kleine Arzneimittelpackungen verschreiben. Nur so könnten die Ärzte einen bevorstehender Regress umgehen oder reduzieren. Die Mediziner sollten strengstens prüfen, ob ein Medikament auch wirklich verordnet werden müsse, teilte die Vereinigung weiter mit. Für eine drohende Unterversorgung seien nicht die Ärzte, sondern die Politiker verantwortlich zu machen.

Teure Mittelklasse

dpa. Trotz der europaweit höchsten Gesundheitsausgaben liegt Deutschland nach Angaben des Vorsitzenden des Bundestags-Gesundheitsausschusses, Klaus Kirschner (SPD), bei der statistischen Lebenserwartung nur im Mittelfeld. "Wir geben das Geld für einen Luxuswagen aus, bekommen dafür aber nur ein funktionierendes Mittelklasseauto", sagte er bei der Präsentation eines Berichts des Europäischen Observatoriums für Gesundheitssysteme am Donnerstag in Berlin. Kritik an mangelnder finanzieller Ausstattung des Gesundheitswesens sei daher ungerechtfertigt. Das Europäische Observatorium für Gesundheitssysteme ist ein Projekt unter anderem der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Weltbank sowie der norwegischen und spanischen Regierung. Es erstellt Länderanalysen, die einen Vergleich der Systeme erleichtern sollen. Internet: www.observatory.dk/hit/images/hits_pdf/deutschland.pdf.Top

© 2000 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa