Pharmazeutische Zeitung online

Modell zum Ausgleich von Lagerwertverlusten

17.06.2002  00:00 Uhr

Aut idem

Modell zum Ausgleich von Lagerwertverlusten

von Eckart Bauer, Eschborn

Zum 1. Juli 2002 werden vom Bundesausschuss Ärzte - Krankenkassen erstmalig Gruppen austauschbarer Arzneimittel festgelegt. Auf dieser Basis wird das untere Preisdrittel bestimmt. Arzneimittel in diesem unteren Preisdrittel dürfen nicht substituiert werden.

In Zusammenhang mit dieser Gruppenbildung stehende Preisänderungen der pharmazeutischen Hersteller (oder auch unterbleibende Preisänderungen, wenn sie dazu führen, dass ein Arzneimittel faktisch nicht mehr zu Lasten der GKV abgegeben werden darf) können auch bei den Apotheken Lagerwertverluste zur Folge haben. Aus diesem Anlass ist in Anlehnung an das Verbändemodell zur Minimierung festbetragsbedingter Lagerwertverluste vom Deutschen Apothekerverband (DAV) gemeinsam mit dem Bundesverband des pharmazeutischen Großhandels (Phagro) unter den pharmazeutischen Herstellern eine Abfrage zur Teilnahme an einem neuartigen Modell zur Minimierung Aut-idem-bedingter Lagerwertverluste durchgeführt worden.

Innerhalb dieses Modells können die Hersteller nur für ihr gesamtes (über den pharmazeutischen Großhandel lieferbares) Sortiment gegenüber dem pharmazeutischen Großhandel die Teilnahme erklären. Das heißt: keine Differenzierung zwischen unterschiedlichen Produkten desselben Herstellers. Erklärt der pharmazeutische Hersteller seine Teilnahme am Modell, so muss er dem pharmazeutischen Großhandel dessen nachgewiesenen Lagerwertverlust bei seinen Produkten vollständig ausgleichen.

Der pharmazeutische Großhandel erstattet den Apotheken (im Regelfall) im Auftrag und zu Lasten des pharmazeutischen Herstellers bei dessen Arzneimitteln die Differenz zwischen altem und neuem Apothekeneinkaufspreis für zwölf Tage. Grundlage sind die durchschnittlichen Tagesbezüge der letzten drei Monate vor Inkrafttreten der Festbeträge. Die sich ergebende Ausgleichssumme wird dem Apotheker ohne Veranlassung vom Großhandel "automatisch" gutgeschrieben. Hier gibt es also keine Änderung gegenüber dem Verbändemodell zur Minimierung festbetragsbedingter Lagerwertverluste.

Phagro und DAV haben alle von Aut idem betroffenen Hersteller um Mitteilung gebeten, ob sie an dem Modell teilnehmen. Eine Liste der teilnehmenden Hersteller kann unter www.abda.de/lagerwert angesehen und heruntergeladen werden. Geben Sie hier pharmazeutin als Benutzername und lgw als Kennwort ein (Kleinschreibung beachten). Informationen zum weiteren Vorgehen erhalten Sie auf der genannten Seite.

Die Mitglieder eines Landesapothekerverbandes/-vereines sind von den Geschäftsstellen über die gesonderte Zugangsmöglichkeit zu einer produktbezogenen Information informiert worden beziehungsweise können dort entsprechende Informationen erhalten. Die exklusiv Verbandsmitgliedern zugängliche Tabelle ermöglicht eine gezielte Zusammenstellung der Herstellerantworten nach den Bedürfnissen der Apothekenpraxis, da sie zum Beispiel Informationen über den "alten" Apothekenverkaufspreis und die neu festgestellte Obergrenze des unteren Preisdrittels für das jeweilige Arzneimittel enthält. Top

© 2002 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa