Pharmazeutische Zeitung online

Kernzielgruppe Senioren

28.02.2005  00:00 Uhr
Versandapotheke

Kernzielgruppe Senioren

von Christian Lahm, Berlin

Chronisch Kranke und Senioren unterliegen dem höchsten Risiko, schlecht von Versandapotheken beraten zu werden. Denn chronisch Kranke bestellen nach einer Analyse des Bundesverbandes der Innungskrankenkassen (IKK) am häufigsten bei Versendern.

Fast zeitgleich zur aktuellen Warentest-Kritik an Versandapotheken präsentierte der IKK-Bundesverband als erster Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung ausgewertete Detailergebnisse, welche Kassenpatienten den Arzneimittelversandhandel am intensivsten in Anspruch nehmen. Wie vermutet bestätigte sich, dass vor allem chronisch kranke Menschen, die einer Dauermedikation unterworfen sind, den Versandhandel nutzen.

Glück für die Innungskrankenkassen: Sie kooperieren mit der nach Stiftung Warentest besten Versandapotheke Sanicare. Längst bevor die Warentester aktiv wurden hatte der IKK-Bundesverband den Apothekenversandhandel selbst testen lassen.

Unerwartet ist das Altersprofil der Versandhandelsnutzer. So bestellen am häufigsten Versicherte im Alter zwischen 65 und 69 Jahren Medikamente bei Versandapotheken. Sogar in der Altersgruppe der 70- bis 75-Jährigen gibt es einige, die Arzneimittel via Versandhandel beziehen.

»Dieses Ergebnis ist vor allem deshalb überraschend, da oft unterstellt wurde, dass ältere Menschen Berührungsängste mit neuen Vertriebswegen hätten«, erklärt Rolf Stuppardt, Vorstandsvorsitzender des IKK-Bundesverbandes. »Unsere erste Zwischenbilanz widerlegt diese Annahme.«

Die Versandapotheken wollen ihren Marktanteil in den kommenden fünf Jahren weiter ausbauen. Der Vorsitzende der Bundesverbands deutscher Versandapotheker/Innen BVDVA, Dr. Thomas Kerckhoff, bezifferte den Arzneimittelumsatz via Versand für 2004 mit 32 Millionen Euro. Das entspricht einem Anteil am Arzneimittelumsatz zwischen 0,5 und 1,5 Prozent. Bis Ende 2009 soll dieser Anteil auf 8 Prozent des Arzneimittelmarktes ansteigen. Top

© 2005 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa