Pharmazeutische Zeitung online

Pharmazieticker - Archiv

24.09.2001
Datenschutz bei der PZ

Pharmazieticker

Neues Schmerzpflaster

Das Opioid Buprenorphin steht seit Anfang September auch als Transdermales Therapeutisches System (TTS) zur Verfügung. Das Pflaster mit dem Handelsnamen Transtec® ist bei mäßig starken bis starken, nicht akuten Schmerzen ab WHO-Stufe II indiziert. Der Wirkstoff werde kontinuierlich über drei Tage freigesetzt, melden die Hersteller Grünenthal und Essex Pharma. Transtec gibt es in drei Wirkstärken mit Freisetzungsraten von 35, 52,5 und 70 mg pro Stunde. Buprenorphin konnte auf Grund seiner geringen Bioverfügbarkeit nach peroraler Gabe bislang nur begrenzt genutzt werden. PZ

Infarktrate gesenkt

Patienten mit akutem Koronarsyndrom erhalten als antithrombotische Basistherapie normalerweise Acetylsalicylsäure (ASS) und Heparin. Bei hohem Infarktrisiko werden zusätzlich Glykoprotein-IIb/IIIa-Blocker gegeben. Die kürzlich im New England Journal of Medicine publizierte CURE-Studie zeigt, dass auch der zusätzlich zu ASS und Heparin verabreichte Thrombozytenaggregationshemmer Clopidogrel (Plavix®, Isocver®) die Infarktrate und Zahl der Todesfälle reduziert. Zwar traten unter Clopidogrel häufiger Blutungen auf, nicht jedoch lebensbedrohliche Hirnblutungen. Auch in der Teilstudie PCI-CURE, bei der Patienten nach einer Angioplastie zusätzlich Clopidogrel erhielten, sank die Todesrate gegenüber Placebo. Die Hersteller Sanofi-Synthelabo und Bristol-Myers Squibb bemühen sich nun um eine Zulassungserweiterung. Bislang wurde Clopidogrel jedoch nicht gegen die derzeit als Standard geltenden Glykoprotein-IIb/IIIa-Blocker getestet. PZ

Auszeit für Grippespray

Der bislang nur in der Schweiz vertriebene nasale Grippeimpfstoff Nasaflu® wird in dieser Saison nicht zur Verfügung stehen, meldet der Schweizer Hersteller Berna. Das Präparat war in den vergangenen Monaten in die Schlagzeilen geraten, weil Patienten nach dessen Applikation unter einer Gesichtlähmung litten. Ob die Lähmungen tatsächlich mit dem Spray in Zusammenhang stehen, konnte bislang noch nicht geklärt werden. Derzeit läuft eine klinische Studie, meldet Berna. PZ

Top

© 2001 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa