Pharmazeutische Zeitung online

Pharmazieticker - Archiv

04.08.2003
Datenschutz bei der PZ

Pharmazieticker

Neue Hormonersatzpräparate

Zwei Hormonersatzpräparate der Firma Wyeth stehen kurz vor der Einführung. Die Zulassungen für die Kombination 2 mg 17b-Estradiol und 0,5 mg Trimegeston zur sequentiellen Behandlung postmenopausaler Symptome beziehungsweise 1 mg 17b-Estradiol und 0,125 mg Trimegeston zur kontinuierlichen Gabe liegen bereits vor. Die neue Präparatepalette mit dem Handelsnamen Minique® ist für postmenopausale Frauen zur individuellem Behandlung klimakterischer Symptome vorgesehen. Trimegeston zeigte in vitro ein sechsmal höhere Affinität am Gestagen-Rezeptor als Progesteron, sodass die Gesamthormondosis minimiert werden konnte. PZ

Pioglitazon für Monotherapie

Die Europäische Zulassungsbehörde EMEA hat auf Basis neuer Langzeitdaten die Zulassung von Pioglitazon (Actos®) nun auch für die Monotherapie von Typ-2-Diabetikern befürwortet. Das Unternehmen Takeda Pharma erwartet die offizielle Freigabe für September. In den „Quartett-Studien“ wurde Pioglitazon sowohl als Mono- als auch Kombinationstherapie über 52 Wochen mit Metformin und dem Sulfonylharnstoff Gliclazid verglichen. Dabei senkte Pioglitazon in beiden Fällen den HbA1C-Wert vergleichbar gut. PZ

MS-Medikament gegen SARS

Deutsche Wissenschaftler haben in einem gängigen Medikament gegen Multiple Sklerose (MS) möglicherweise einen Wirkstoff gegen die Atemwegsinfektion SARS gefunden, berichtet BBC-Online. Beta-Interferon könnte das erste Medikament gegen SARS werden, meinen die Forscher der Universität Frankfurt. Jindrich Cinatl vom Institut für Medizinische Virologie konnte mit dem Beta-Interferon zumindest zwei der SARS-Stämme vernichten. Die Viren wurden Patienten in Hongkong und Frankfurt entnommen. Die Forscher gaben an, dass Alpha- und Gamma-Interferon bei der Bekämpfung von SARS nicht effektiv war. Die Suche nach einem SARS-Medikament gehe weiter, zum Jubeln sei es noch zu früh. PZ Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa