Pharmazeutische Zeitung online

Pharmazieticker - Archiv

07.04.2003  00:00 Uhr

Pharmazieticker

Trend zu Tabletten statt Arzt

Schmerzgeplagte decken sich nach Experten-Einschätzung zunehmend mit frei erhältlichen Tabletten ein, statt zum Arzt zu gehen. «Ein Drittel der Migräne-Betroffenen geht nicht mehr in die Arztpraxen, wo man ihnen doch nur sagt, dass man da nichts machen kann - und schlucken lieber Schmerzmittel in Eigenregie.» Das sagte der Präsident der Deutschen Schmerzhilfe, Rüdiger Fabian, in einem dpa-Gespräch anlässlich eines bundesweiten Schmerzberatungsmonats und eines Patientenforums am Donnerstag in Köln. In dem bundesweit ersten Schmerzberatungsmonat, den die Schmerzhilfe gemeinsam mit der Deutschen Patientenhilfe gestartet hat, sollen Patienten laut Fabian auf Anwendungsfehler bei der Selbstmedikation hingewiesen werden. dpa

Steigendes FSME-Risiko

Die Gefahr von Infektionskrankheiten durch Zeckenbisse in Baden-Württemberg ist nach Einschätzung von Medizinern gestiegen. Darum raten Landesgesundheitsamt und Sozialministerium landesweit Spaziergängern, Campern, Waldarbeitern, Jägern, aber auch im Wald spielenden Kindern, sich gegen die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) impfen zu lassen. Jährlich erkranken im Südwesten mehr als 100 Menschen an der Virenkrankheit. dpa

“Antiangiogenese” in Phase III

Der von Schering und Novartis entwickelte orale Angiogenese-Hemmer PTK787/ZK 222584 zur Behandlung des metastasierten kolorektalen Karzinoms (Dickdarmkrebs) geht in die klinische Phase III-Prüfung. In den Studien wird die Sicherheit und Wirksamkeit von PTK787/ZK 222584 in Kombination mit einer Erstlinien- bzw. Zweitlinien-Chemotherapie bei Patienten mit Dickdarmkrebs geprüft. PTK787/ZK 222584 ist ein neuartiger oraler Angiogenese-Hemmer mit inhibierender Wirkung auf VEGF-Rezeptor-Tyrosinkinasen (VEGF-Vascular Endothelial Growth Factor). PZ Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa