Pharmazeutische Zeitung online

Pharmazieticker - Archiv

17.02.2003
Datenschutz bei der PZ

Pharmazieticker

Alefacept in USA zugelassen

Die amerikanische Food and Drug Administration (FDA) hat Alefacept für die Behandlung der mittelschweren bis schweren Psoriasis vulgaris zugelassen. Patienten, für die eine systemische Therapie oder eine Phototherapie nicht geeignet sind, können Amevive® (Biogen) bekommen. Alefacept ist ein dimeres Fusionsprotein, das aktivierte T-Lymphozyten hemmt. Das Medikament wird als Lyophilisat angeboten und über zwölf Wochen intramuskulär (15 mg pro 0,5 ml Injektionslösung) oder intravenös (7,5 mg pro 0,5 ml) appliziert. Die T-Lymphozytenzahl muss wöchentlich kontrolliert werden. An den Phase-III-Studien in USA, Kanada und Europa nahmen mehr als 1000 Patienten mit chronischer Plaque-Psoriasis teil. PZ

Tipranavir in Phase-III

Der nicht peptidische Protease-Inhibitor Tipranavir wird jetzt in Phase-III-Studien geprüft, meldet der Hersteller Boehringer Ingelheim. Nur stark vorbehandelte HIV-positive Erwachsene können an dem Studienprogramm teilnehmen. Dabei werden Sicherheit und Wirksamkeit von Tipranavir verglichen mit einem anderen Protease-Inhibitor; beide Wirkstoffe werden geboostert durch niedrig dosiertes Ritonavir. Nach bisherigen klinischen Daten wirkt das neue Medikament auch gegen mehrfach resistente HIV-1-Viren. PZ

Herzinfarktrisiko erkennen

Mit dem Procam-Risikorechner kann man im Netz sein individuelles Risiko abschätzen, innerhalb der nächsten 10 Jahre einen Herzinfarkt zu erleiden (www.chd-taskforce.de). Die Risikobestimmung basiert auf den Daten der Prospective Cardiovascular Münster (PROCAM-) Studie. Mit ihrer Initiative will die International Task Force for Prevention of Coronary Heart Disease dazu beitragen, Menschen mit einem hohen Risiko für eine koronare Herzkrankheit frühzeitig zu erkennen und über die Prävention der KHK aufzuklären. PZ Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa