Pharmazeutische Zeitung online

Pharmazieticker - Archiv

13.01.2003  00:00 Uhr

Pharmazieticker

Interaktionen mit Clopidogrel

Die Wirkung von Clopidogrel kann durch Atorvastatin reduziert bis aufgehoben werden, ergab kürzlich eine Studie an 44 Patienten. Die Hemmung der Plättchenaggregation nahm mit zunehmender Atorvastatin-Dosierung ab. Beide Substanzen werden über das Cytochrom P450 3A4 verstoffwechselt. Atorvastatin hemmt das Isoenzym 3A4, das die pharmakologisch inaktive Form von Clopidogrel in seine Wirkform umwandelt. Häufig erhalten Patienten mit koronarer Herzkrankheit Clopidogrel in Kombination mit Statinen, was zu folgenschweren Interaktionen führen kann. Pravastatin interagiert hingegen nicht mit Clopidogrel, da es nicht über das CYP-System metabolisiert wird. PZ

Peroral gegen Leishmaniose

Miltefosin ist das derzeit einzige peroral applizierbare Medikament zur Behandlung der Leishmaniose. Die Ergebnisse der Phase III-Prüfung wurden kürzlich im New England Journal of Medicine veröffentlicht. Die Studie belegt eine 100-prozentige Heilungsrate nach 28 Tagen Therapie mit Miltefosin (per os) oder Amphotericin B (intravenös). Sechs Monate nach Abschluss der Therapie hatten 94 Prozent der Miltefosin-Patienten und 97 Prozent der Menschen, die Amphotericin B erhalten hatten, keinen Rückfall erlitten und gelten damit als geheilt. Die Prüfung von Miltefosin in Phase IV hat nun begonnen. PZ

Stellenwert von Montelukast

Antileukotriene werden verstärkt in der Therapie eines Asthma bronchiale im Kindes- und Jugendalter eingesetzt. In einer kürzlich veröffentlichten gemeinsamen Stellungnahme der an der Betreuung und Versorgung dieser Patienten beteiligten Fachgesellschaften werden Leukotrien-Rezeptor-Antagonisten sowohl als mögliche Dauermedikation beim Schweregrad II – episodisches Asthma - sowie als Add-on-Therapie zu inhalativen Corticosteroiden bei persistierendem Asthma (Stufe III) empfohlen, wie MSD mitteilt. Die Stellungnahme basiere auf den Leitlinien „Asthma bronchiale“ der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin. Montelukast ist für Kinder ab zwei Jahren zugelassen. PZ Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa