Pharmazeutische Zeitung online
TTS

Hinweise für die richtige Anwendung

10.10.2005  00:00 Uhr

TTS: Hinweise für die richtige Anwendung

von Philipp Krüger und Andrea Lorenz, Eschborn

Bei transdermalen therapeutischen Systemen ist häufig eine fehlerhafte Entnahme und Anwendung Ursache für eine Beanstandung seitens des Patienten. Deshalb ist eine ausführliche Aufklärung und Beratung durch den Apotheker vor allem bei der Erstanwendung unerlässlich.

In der modernen Schmerztherapie kann durch die transdermale Applikation von Opioiden der in der Leber stattfindende First-Pass-Effekts umgangen werden. Angewandt wird dieser Mechanismus zum Beispiel im Durogesic® SMAT Pflaster, einem Vertreter der transdermalen therapeutischen Systeme (TTS). In diesem Pflastersystem ist der Wirkstoff Fentanyl in eine Matrix eingebettet, von wo er über 72 Stunden kontinuierlich über die Haut ins Blut diffundiert. Die erreichbaren Plasmaspiegel von Fentanyl korrelieren mit der Absorptionsfläche, also mit der Größe des Pflasters. Steady-state-Konzentrationen werden 12 bis 24 Stunden nach der Erstapplikation erreicht und bleiben über jeweils 72 Stunden konstant.

Das Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker untersuchte im Auftrag der Arzneimittelkommission Durogesic SMAT Pflaster, da von Patienten Beanstandungen bezüglich der Haftfähigkeit geäußert wurden. Fast immer stellte eine fehlerhafte Entnahme und Anwendung die Ursache der Beanstandung dar. Bei korrekter Anwendung dagegen ist die für eine zuverlässige Wirkung der Pflaster unerlässliche Klebefähigkeit sehr gut. Deshalb ist eine ausführliche Aufklärung und Beratung besonders bei der Erstanwendung und im Hinblick auf den Anwenderkreis, der hauptsächlich Schmerzpatienten und ältere oder motorisch eingeschränkte Patienten beinhaltet, sehr wichtig.

Zur Veranschaulichung der richtigen Entnahme der Pflaster aus dem Beutel hat der Hersteller jeden Beutel mit einer detaillierten Anleitung versehen und die Gebrauchsanweisung ergänzt. Zusätzlich können Apotheken Informationsbroschüren und Placebopflaster für Demonstrationszwecke per E-Mail bestellen: jancil@jacde.jnj.com. Top

© 2005 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa