Pharmazeutische Zeitung online

Im Auge behalten

06.05.2002
Datenschutz bei der PZ

Im Auge behalten

PZ  Viele Menschen leiden ständig unter leichten Augenbeschwerden wie Brennen, Tränen, Fremdkörper- oder Trockenheitsgefühl. Häufig ist der Grund dafür ein zu trockenes Auge. 

Bundesweit sind davon circa 8 bis 10 Millionen Bürger betroffen. Doch ein gerötetes Auge kann auch andere Ursachen haben. Glaukomerkrankungen, die häufigste Ursache fürs Erblinden, und die altersbedingte Makuladegeneration, die im Alter erheblich das Sehen beeinträchtigen kann, werden daher bei Pharmacon Meran ebenso besprochen wie die Biopharmazie der zur Therapie verwendeten Augenarzneimittel.

Weiteres Schwerpunktthema des diesjährigen Pharmacon-Kongresses der Bundesapothekerkammer vom 26. bis 31. Mai 2002 in Meran sind Störungen des Fettstoffwechsels, die eine zentrale Rolle in der Entstehung der Atherosklerose und damit der koronaren Herzkrankheit spielen. Schon bei der Prävention ist der Apotheker ein wichtiger Ansprechpartner. Müssen die Patienten dennoch Lipidsenker einnehmen, wenden sie sich vertrauensvoll an ihren Apotheker, um über Nebenwirkungen, Interaktionen und die richtige Anwendung von Arzneimitteln umfassend informiert zu werden.

Die Beratung des Apothekers ist mehr denn je gefragt. Nutzen Sie die Gelegenheit zur Fortbildung. Neben qualitativ hochwertigen Vorträgen erwarten Sie praxisnahe Seminare. Nebenbei können Sie die Flora der Südtiroler Bergwelt auf botanisch-wissenschaftlichen Exkursionen unter kompetenter Führung erkunden.

Das Anmeldeformular zum 40. Pharmacon in Meran finden Sie im Serviceteil der Druck-Ausgabe. Senden Sie dieses bitte an die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH, Postfach 5722, 65732 Eschborn, Fax: (0 61 96) 9 28 40 4. Oder schicken Sie die Anmeldung per E-Mail an wuv@wuv.aponet.de. Der Kongress ist in einigen Bundesländern als Bildungsurlaub anerkannt. Im Rahmen des freiwilligen Fortbildungszertifikats der Landesapothekerkammern erhalten die Teilnehmer 40 Punkte.

Top

© 2002 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa