Pharmazeutische Zeitung online

Sildenafil bleibt vorerst ohne Konkurrenz

03.07.2000  00:00 Uhr

-PharmazieGovi-Verlag

Sildenafil bleibt vorerst
ohne Konkurrenz

dpa-Artikel

Die Potenzpille Viagra® bleibt vorerst ohne Konkurrenz. Der Arzneistoff Apomorphin, der ursprünglich Anfang Juli in den USA und noch bis Jahresende in Deutschland verfügbar sein sollte, wird vorerst zur Therapie der erektilen Dysfunktion nicht zugelassen. Das teilte die Gesundheitsbehörde FDA jetzt in Washington mit.

Laut FDA zog der Hersteller des neuen Arzneimittels mit dem Handelsnamen Uprima am Freitag seinen Antrag auf Genehmigung zurück. Apomorphin wurde ursprünglich von der Firma TAP Pharmaceutical Products entwickelt, einem Joint Venture von Abbott Laboratories, USA, und der japanischen Takeda Chemical Industries.

In einem Schreiben von TAP heißt es, dass das Unternehmen zusätzliche Daten aus weiteren Studien vorlegen wolle, um die Unbedenklichkeit und Wirksamkeit des Präparats besser zu dokumentieren. Die amerikanische Verbraucherorganisation Public Citizen hatte schwere Bedenken gegen das Arzneimittel angemeldet und davor gewarnt, dass Apomorphin bewusstlos machen und schwere Übelkeit auslösen könne.

Derweil beschert Viagra - inzwischen in aller Welt verkauft - seinem Hersteller Pfizer jährlich rund zwei Milliarden DM Umsatz.Top

© 2000 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa