Pharmazeutische Zeitung online

PCTA langfristig überlegen

13.12.1999  00:00 Uhr

-PharmazieGovi-Verlag

PCTA langfristig überlegen

von Rainer Deschner, Bad Mergentheim

Patienten mit akutem Herzinfarkt profitieren langfristig eher von einer koronaren Angioplastie als von einer konventionellen Lysetherapie, so das Ergebnis einer niederländischen Untersuchung.

Die Überlebenschancen nach akutem Herzinfarkt hängen davon ab, wie schnell und umfangreich die verschlossenen Koronararterien wieder durchblutet werden. Die Rekanalisation kann entweder medikamentös mit Fibrinolytika wie Alteplase, Streptokinase oder Urokinase oder mittels Angioplastie (PCTA) erreicht werden. Noch ist unklar, ob die durch die PCTA erzielte weitere Gefäßöffnung auch langfristig mit einer besseren Prognose der Infarktpatienten einhergeht. Niederländische Wissenschaftler untersuchten deshalb jetzt 395 Patienten mit akutem Infarkt. 201 Probanden erhielten randomisiert 1,5 Millionen Einheiten Streptokinase intravenös über 60 Minuten oder eine Angioplastie. Alle Patienten bekamen zusätzlich ASS und Heparin.

Nach einer Beobachtungszeit von fünf Jahren betrug die Mortalität in der Streptokinase-Gruppe 24 und in der PCTA-Gruppe 13 Prozent. Nicht tödliche Infarkte erlitten 22 Prozent unter Streptokinase und 6 Prozent nach der Angioplastie. Auch die Zahl der Krankenhauseinweisungen aufgrund von Herzinsuffizienz und Ischämie war nach dem chirurgischen Eingriff signifikant niedriger als in der Streptokinase-Gruppe. Weniger Patienten mussten Warfarin, Nitrate und Diuretika einnehmen.

Aufgrund der geringen Patientenzahlen müssen Wissenschaftler nun allerdings in weiteren Untersuchungen klären, wie sich Angioplastie sowie eine bessere Antiaggregation zum Beispiel mit Glykoprotein-Antagonisten langfristig auf Morbidität und Mortalität auswirken.

Quelle: Zijlstra, F., et al., Long-term Benefit of Primary Angioplasty as compared with Thrombolytic Therapy for Acute Myocardial Infarction. N. Engl. J. Med. 341 (1999) 1413 - 19.Top

© 1999 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa