Pharmazeutische Zeitung online

Insulin glargin im Fertig-Pen

26.03.2001
Datenschutz bei der PZ

Insulin glargin im Fertig-Pen

von Ulrich Brunner, Frankfurt

Das seit Juni 2000 von Aventis Pharma vermarktete langwirksame Insulin glargin (Lantus®), gibt es ab April auch als Fertig-Pen (Lantus® OptiSet). Die europäischen Behörden hätten das Präparat kürzlich zugelassen, berichteten Dr. Dieter Leihener, Leiter der Geschäftseinheit Diabetologie bei Aventis, am vergangenen Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Frankfurt. Da es sich um eine nicht wieder auffüllbare Darreichungsform handele, sei eine eigene Zulassung für das Fertigarzneimittel nötig gewesen.

Der Fertig-Pen sei wesentlich patientenfreundlicher, weil die Dosis nicht bei jeder Applikation wieder eingestellt werden muss, so Leihener. Das OptiSet-System habe sich schon bei den anderen Insulinen aus dem Hause Aventis bewährt. Die Pens enthalten jeweils 3 ml à 300 I.E des langwirksamen Insulins. Wenn der Wirkstoff aufgebraucht ist, kann das Gerät mit dem normalen Hausmüll entsorgt werden.

Insulin glargin eignet sich sowohl für die Therapie von Diabetes Typ 1 als auch Typ 2. Besonders bei Typ-2-Diabetikern habe sich eine Kombination des langwirksamen Insulins mit peroralen Antidiabetika bewährt, informierte Privatdozent Dr. Thomas Haak vom Diabeteszentrum in Bad Mergentheim. So ließen sich nächtliche Hypoglykämien vermeiden und die Patienten hätten auf Grund der langen Halbwertszeit noch morgens akzeptable Blutzuckerspiegel.

Top

© 2001 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa