Pharmazeutische Zeitung online

Vitamincocktail soll Zerstörung der Makula aufhalten

30.09.2002  00:00 Uhr

Vitamincocktail soll Zerstörung der Makula aufhalten

von Regina Fenski, Berlin

Erblindung im Alter kann im Prinzip jeden treffen. Hauptursache ist bei den über Sechzigjährigen in Deutschland die altersbedingte Degeneration der Makula (AMD), der Stelle des schärfsten Sehens in der Netzhaut.

Die Pigmente der Makula haben schützende antioxidative Eigenschaften, deshalb stehen Antioxidantien im Mittelpunkt des Forschungsinteresses. Eine Studie aus den USA weist jetzt darauf hin, dass die fortschreitende Degeneration der Netzhaut bei der AMD durch die Gabe von hoch dosierten antioxidativen Vitaminen aufgehalten werden kann.

In der Frühform der Krankheit, der trockenen Form der AMD, kommt es zur Degeneration des Pigmentepithels, einer Zellschicht, die der Netzhaut außen anliegt. Parallel lagern sich Stoffwechselprodukte in der Netzhaut ab. Im Spätstadium folgt entweder eine starke Atrophie der Netzhaut oder es bildet sich die feuchte Form der AMD. Hierbei lagern sich Flüssigkeit, Fette und Blut in der Netzhaut ab. Beides führt letztlich bis zur Erblindung .

Die Behandlung der feuchten AMD mittels Laser oder photodynamischer Therapie konnte bisher die Progression der Erkrankung aufhalten, allerdings nur bei einem Teil der Patienten. Eine Netzhautregeneration ist noch nicht möglich.

In der fünfjährigen Studie, an der 3600 Patienten teilnahmen, konnte durch Gabe eines Vitamincocktails das Risiko der Progression um 25 Prozent reduziert werden, das der Erblindung um 19 Prozent. Nicht behandelbar sind Raucher: das Risiko, da ihnen unter Gabe von hoch dosiertem Betacarotin ein Lungenkarzinom droht.

Von der Vitaminprophylaxe profitieren können im Prinzip nur Patienten, die sich noch im frühen Stadium der Krankheit befinden. Der Krankheitsbeginn selbst kann dadurch nicht verhindert werden, auch nicht im Falle einer bereits bekannten familiären Belastung, erläuterte Anselm Kampik aus München, Generalsekretär der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG). Die genaue Dosierung der Vitamingaben, die von der DOG auf ihrer 100. Tagung vom 26. bis 29.9. in Berlin empfohlen wurden, können unter www.dog.org oder bei der Gesellschaft in Heidelberg nachgefragt werden. Top

© 2002 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa