Pharmazeutische Zeitung online

Medizinticker - Archiv

20.08.2001
Datenschutz bei der PZ

Medizinticker

West-Nil-Virus breitet sich aus

Das West-Nil-Virus breitet sich in den USA aus. In Atlanta im Bundesstaat Georgia starb nach Informationen des Nachrichtensenders CNN eine 70-jährige Frau an der Virusinfektion. Der von Mücken übertragene Virus, der normalerweise in Afrika und dem Nahen Osten vorkommt, hatte in den vergangenen zwei Jahren im Norden der USA neun Menschenleben gefordert. Kürzlich war im südlichen Bundesstaat Florida erstmals ein Mann infiziert worden. Unter normalen Umständen gilt die Infektion nicht als lebensgefährlich. Bei älteren oder geschwächten Menschen kann sie unter ungünstigen Bedingungen jedoch tödlich verlaufen. dpa

Schlafschule

Das Kurzentrum Sibyllenbad im Oberpfälzer Wald bietet in Kooperation mit dem Bezirksklinikum und der Universität Regensburg Menschen mit Schlafstörungen an, richtiges Schlafen zu erlernen. In Deutschlands erster Schlafschule helfen Schlafforscher in regelmäßig stattfindenden Seminaren den Patienten, ihre Probleme zu lösen, Fehler beim Einschlafen zu vermeiden und entspannenden Schlaf zu finden. Das neue Kursprogramm beginnt ab Herbst 2001. PZ

Warzen zu Hause vereisen

Wer Warzen den Kampf angesagt hat, kann nun auf ein neues Produkt für die Anwendung zu Hause zurückgreifen. Die Deutsche Chefaro Pharma GmbH, Waltrop, hat im Juli 2001 ein neues Medizinprodukt (Wartner®) auf den Markt gebracht, mit dem man Warzen mit einem Flüssiggasgemisch selbst vereisen kann und dazu nicht den Hautarzt aufsuchen muss. Nicht angewendet werden darf das Produkt unter anderem bei Warzen im Gesicht und an den Genitalien. PZ

Gefährliche Darmbakterien

Ein lebensgefährlicher Stamm von Kolibakterien hat im Mittleren Westen der USA bis zu 77 Menschen infiziert. Fünf Kinder wurden am Freitag im Kinderkrankenhaus von Wisconsin behandelt, bestätigte ein Sprecher in Milwaukee. Nach Angaben der örtlichen Gesundheitsbehörden sollen sich mindestens 51 Menschen in Wisconsin und 26 weitere im Großraum Chicago mit dem Stamm 0157:H7 des Erregers Escherichia coli (E. coli) angesteckt haben. Die Herkunft des Bakteriums ist noch unbekannt. dpa Top

© 2001 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa