Pharmazeutische Zeitung online

Mineralien nicht blind einnehmen

30.06.2003
Datenschutz bei der PZ

Mineralien nicht blind einnehmen

PZ  Vor der Einnahme zu hoher Dosen von Vitaminen und Mineralien als vermeintlich gesundem Zusatz zur Nahrung, warnte Professor Dr. Dieter Adam, München.

Grundsätzlich sei zwar gegen die Einnahme einer Multivitamintablette pro Tag nichts einzuwenden. Vor allem bei Mineralien sei es jedoch besser, keine Therapie auf eigene Faust zu unternehmen, sondern vorher die entsprechenden Werte bestimmen zu lassen, um bei einem Mangel gezielt einzugreifen.

Magnesium, Kalium, Kalzium und auch Eisen könne tatsächlich kaum überdosiert werden, da ein Überschuss ausgeschieden werde. Anders bei Zink: Bei langfristiger Einnahme und zu hoher Dosis könne es zu Leberschädigungen kommen sowie zu Kopfschmerzen, Müdigkeit und Erbrechen. Außerdem könne der Mineralhaushalt durcheinander geraten. „Das ganze System ist ein kompliziertes Gleichgewicht, und das kann gestört werden.“ Nach wie vor seien eine ausgewogene Ernährung und Sport die beste Methode, den Körper gesund zu halten, betonte Adam. Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa