Pharmazeutische Zeitung online

Der Trick der Defensine

19.09.2005
Datenschutz bei der PZ

Der Trick der Defensine

PZ  Die an der Abwehr von Pathogenen beteiligten Defensine verhindern das Eindringen von Viren in Zellen, indem sie die Fusion der Erreger mit der Zellmembran blockieren. Dies berichten Forscher um Leonid Chernomordik vom National Institute of Child Health and Human Development (NICHD) in »Nature Immunology« (DOI: 10.1038/ni1248).

Um in eine Zelle einzudringen, muss das Virus zuerst an die Membran andocken und dann seine Hülle mit ihr vereinigen. Hierfür muss es die auf der Zellmembran und der viralen Hülle vorhandenen, wie kleine Ästchen hervorstehenden Glycoproteine zur Seite drücken. Genau dies verhindern die Defensine, indem sie die Zuckeranteile der Glycoproteine miteinander verbinden und sie somit unbeweglich machen, berichten die Forscher. »Defensine töten Viren also nicht, sondern verhindern nur den Zelleintritt«, sagt Chernomordik. Die Proteine werden von Zellen gebildet, die als Erstes mit Pathogenen in Kontakt kommen, wie Epithelzellen oder Leukozyten. Top

© 2005 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa