Pharmazeutische Zeitung online

RKI informiert über Gesundheitsprobleme bei Fernreisen

28.05.2001
Datenschutz bei der PZ

RKI informiert über Gesundheitsprobleme bei Fernreisen

PZ  Wie häufig sind Reise-assoziierte Gesundheitsprobleme? Wie hoch ist die Reiseaktivität der Bevölkerung in Deutschland? Wie ist der Stand der reisemedizinischen Beratung und Versorgung, von Ausbildung, Lehre und Forschung? Welche Perspektiven hat die Reisemedizin? 

Antworten auf diese Fragen gibt das Robert-Koch-Institut (RKI) in dem Themenheft "Gesundheitsprobleme bei Fernreisen in tropische und subtropische Regionen", Heft 01/02 der Gesundheitsberichterstattung des Bundes (GBE).

Viele Reisende nutzen präventive Möglichkeiten nicht ausreichend, meldet das RKI. Dies betreffe besonders Impfungen gegen Infektionserreger, die Malariaprophylaxe, die Umstellung der Ernährung auf den Schutz vor Darminfektionen sowie die Verhütung sexuell übertragbarer Infektionen wie Gonorrhoe, Syphilis, Hepatitis B oder HIV durch den Gebrauch von Kondomen.

Das Themenheft kann kostenlos angefordert werden beim Robert-Koch-Institut, FG 26 "Gesundheitsberichterstattung", General-Pape-Straße 62-66, 12101 Berlin, Fax (0 18 88) 7 54 - 35 13 oder per E-Mail an gbe@rki.de. Top

© 2001 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa