Pharmazeutische Zeitung online

Infekt-Liga stellt sich vor

20.09.2004
Datenschutz bei der PZ

Infekt-Liga stellt sich vor

PZ  Die im Januar 2004 gegründete Infekt-Liga will die Infektiologie in Deutschland fördern und praktische Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie von Infektionskrankheiten erstellen.

Zudem ist die Aufbereitung von Informationen für Patienten geplant, erklärte der erste Vorsitzende, Professor Dr. Friedrich Vogel, vor Journalisten in Nürnberg. Die neue Liga sieht sich ausdrücklich als Ergänzung, nicht als Konkurrenz zu bestehenden Fachgesellschaften. Sie werde keine Leitlinien, wie etwa die Paul-Ehrlich-Gesellschaft, verabschieden, sondern infektiologische Themen für Ärzte, Apotheker und andere Berufsgruppen aufbereiten, sagte Vorstandsmitglied Professor Dr. Kurt Naber, Straubing. Nach der bereits erschienenen Bewertung von Fluorchinolonen sollen nun Empfehlungen zur kalkulierten Behandlung bakterieller Erkrankungen folgen. Kontakt: Infekt-Liga e. V., Kliniken des Main-Taunus-Kreises, Lindenstraße 10, 65719 Hofheim am Taunus; E-Mail: fvogel@kliniken-mtk.com. Top

© 2004 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa