Pharmazeutische Zeitung online

Darmkrebs oft heilbar und vermeidbar

17.02.2003
Datenschutz bei der PZ

Darmkrebs oft heilbar und vermeidbar

dpa  Jeder 20. Bürger in Deutschland erkrankt an Darmkrebs. Jährlich sind bundesweit rund 57.000 Menschen betroffen. Als „erschreckend und vermeidbar“ bezeichnete es Professor Peter Frühmorgen von der Darmkrebs-Stiftung LebensBlicke, dass noch immer die Hälfte der Patienten an der Krankheit sterbe. „Darmkrebs ist heilbar, wenn er rechtzeitig erkannt und behandelt wird“, sagte Frühmorgen in einem dpa-Gespräch zum bundesweiten Auftakt der Initiative „Darmkrebsmonat 2003“ in Stuttgart.

Darmkrebs sei sogar zu vermeiden, wenn die zunächst gutartigen Darmpolypen, die in 90 Prozent der Fälle für den Krebs verantwortlich seien, rechtzeitig diagnostiziert und beseitigt würden. Die Vorsorge beim Haus- oder Facharzt bestehe aus einer Mastdarm-Untersuchung und einem Test auf Blut im Stuhl, erläuterte Frühmorgen. Bei verdächtigem Befund werde eine Darmspiegelung gemacht. Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa