Pharmazeutische Zeitung online

Krebszelltest auf Chip

28.05.2001
Datenschutz bei der PZ

Krebszelltest auf Chip

dpa   In München haben Wissenschaftler einen weltweit einmaligen Krebszelltest entwickelt. Dabei werden Zellen auf einen Halbleiter-Chip gebracht, der das Zellverhalten misst, erläuterte Professor Dr. Bernhard Wolf von der Technischen Universität München.

Mit diesem Sensitivitäts-Test könne vor einer Behandlung eine exakte Diagnose über die Eigenschaften einer Tumorzelle gegeben werden. Die lebenden Tumorzellen wachsen auf einem Silicium-Chip. Die biologischen Sensoren geben Informationen an Computer weiter, die dann für eine spezifische Behandlung ausgewertet werden. Das Verfahren werde die Zukunft der Krebsdiagnose sein, sagte Wolf.

Top

© 2001 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa