Pharmazeutische Zeitung online

Aktionswoche in Apotheken rund um Diabetes

08.11.2004
Datenschutz bei der PZ

Aktionswoche in Apotheken rund um Diabetes

ABDA  „Die Dunkelziffer bei Diabetes ist erschreckend hoch. Der Sinn unserer bundesweiten Aufklärungsaktion ist es, Patienten mit auffälligen Blutzuckerwerten zu finden und dem Arzt zur Diagnose und Therapie zuzuweisen,“ sagte Monika Koch, Bundesbeauftragte für Selbsthilfe und Mitglied des Vorstands des Deutschen Apothekerverbandes e.V.

Daher findet vom 11. bis 17. November 2004 in Apotheken erneut eine Aktionswoche zum Weltdiabetestag am 14. November statt. „Schon seit langem sind die Apotheken Zentren für Prävention und Gesundheit. Durch Kooperationen mit Selbsthilfegruppen und Firmen können wir effektiver arbeiten. Daher danke ich besonders dem Deutschen Diabetiker Bund e.V. und der Firma Berlin Chemie AG für die Unterstützung der Aktionswoche.“ Neben kostenlosen Informationsmaterialien bieten teilnehmende Apotheken in dieser Woche Messungen von Blutzucker, Blutdruck und Body-Mass-Index (BMI) gegen eine geringe Schutzgebühr an. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf der Information zu Diabetes und Übergewicht.

„Zum Zeitpunkt, wenn ein Typ-2-Diabetes festgestellt wird, sind 80 Prozent der betroffenen Patienten übergewichtig. Dieses Übergewicht kann, zusammen mit mangelnder Bewegung und einer entsprechenden genetischen Veranlagung, zur weiteren Verschlechterung des Stoffwechsels beitragen“, so Koch. Deshalb ist es wichtig, nach der Diagnose des Diabetes das Übergewicht abzubauen. In den meisten Fällen verbessern sich die zu hohen Blutzucker-, Blutdruck- und Blutfettwerte und tragen dazu bei, den Diabetes unter Kontrolle zu halten. "Die Apotheken helfen bei dieser Aktion, die Dunkelziffer zu reduzieren, um damit einen weiteren Beitrag zur Verminderung von Folgeproblemen zu leisten," betont Koch.

Mehr von Avoxa