Pharmazeutische Zeitung online

Neues Aussehen, neue Funktionen

26.01.2004  00:00 Uhr

PZ-Akademie online

Neues Aussehen, neue Funktionen

von Gerd Moser, Eschborn

Seit Oktober 2002 ist die PZ-Akademie online unter www.pz-akademie.de im World Wide Web zu erreichen. Mitglieder können hier via Internet Fortbildungslektionen bearbeiten, Online-Prüfungen ablegen und bei Erfolg Fortbildungspunkte für ihr Zertifikat sammeln. Die Website zeigt sich jetzt mit neuem Layout und mit neuen Funktionen.

Die wichtigste Neuerung ist unter „Profil“ zu finden: Hier kann jedes Mitglied nach dem Einloggen eine detaillierte Übersicht über die bereits abgelegten Prüfungen aufrufen - ein Klick auf „Punktekonto“ genügt. Dieses lässt sich ausdrucken, sodass auch während des laufenden Fortbildungsjahres jederzeit ein Nachweis über die erzielten Punkte geführt und bei der Kammer vorgelegt werden kann. Die offizielle Teilnahmebescheinigung folgt, wie bisher, erst nach Ende des Kalenderjahres per Post.

Schnell beantwortet

„Wem muss ich eine Adressänderung mitteilen? Warum bekomme ich keine Informationen per E-Mail?“ Es gibt Fragen, die kommen immer wieder. Für häufig gestellte Fragen administrativen und technischen Inhalts gibt es bei www.pz-akademie.de eine neue Seite: Unter „Fragen“ werden die Dauerbrenner aufgelistet und beantwortet.

Das neue Logo, mit dem sich die Website nun präsentiert, ist die auffälligste grafische Neuerung. Es ist vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereits vom PZ-Akademie Kongress und von den Teilnahmebescheinigungen bekannt. Ab sofort steht es auch über der neu gestalteten Navigationsleiste der Homepage. Die Navigation ist jetzt zur leichteren Orientierung schon auf der Startseite und auf allen weiteren Seiten vorhanden.

Bewährtes bleibt

Was sich bewährt hat, bleibt: Die Auswahl der Themen beispielsweise ändert sich nicht. Hier soll weiterhin eine Mischung angeboten werden: Eher praxisrelevante Themen wechseln sich mit solchen ab, die wissenschaftlich anspruchsvoller sind. In diesem Jahr reicht das geplante Themenspektrum von „Vergiftungen im Haushalt“ über „Neue Arzneistoffe“ und „Erkrankungen des Urogenitaltrakts“ bis hin zu „Morbus Alzheimer“. Zur Vorbereitung auf die Prüfungen stehen die Online-Versionen von Titelbeiträgen und Kongress-Berichten in der Pharmazeutischen Zeitung bereit. Von Fall zu Fall werden sie durch weitere Materialien ergänzt, zum Beispiel Beiträge aus PZ-Prisma oder Kurzfassungen von Kongress-Vorträgen.

 

Online punkten Ausprobieren, anmelden, vorbereiten, eine Prüfung ablegen: alles funktioniert online. Wer sich unter www.pz-akademie.de als Gast einloggt, kann das System kostenlos testen. Dort ist auch erklärt, wie es funktioniert und was es kostet. Wer das Anmeldeformular ausfüllt, erhält innerhalb weniger Minuten seine Zugangsdaten und kann sofort loslegen.

Die Mitgliedschaft in der PZ-Akademie online kostet 39 Euro pro Kalenderjahr. Sie beinhaltet zehn Prüfungen pro Jahr, die in durchschnittlich vierwöchigen Abständen bereitgestellt werden. Die Mitgliedschaft verlängert sich automatisch, wenn nicht bis vier Wochen vor Jahresende gekündigt wird. Die Teilnahmebestätigungen werden nach Ende des Jahres unaufgefordert per Post verschickt.

 

© 2004 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa