Pharmazeutische Zeitung online

Briten fusionieren erneut

31.05.1999
Datenschutz bei der PZ

-Wirtschaft & HandelGovi-Verlag

Briten fusionieren erneut

von Arndt Striegler, London

Zwei große, weltweit aktive Hersteller von Medizinprodukten, OTC-Präparaten und Praxis- und Klinikbedarf, Seton Scholl und London International Group (LIG), haben ihre Fusion unter dem Namen SSL International bekannt gegeben.

Seton Scholl war gerade erst 1998 durch den Zusammenschluß von Seton Healthcare und Scholl entstanden und vermarktet unter anderem diverse verschreibungsfreie Arzneimittel und Fußpflegeprodukte. LIG ist gemäß eigenen Angaben der größte Kondomhersteller und außerdem ein bedeutender Hersteller von Einweghandschuhen für Arztpraxen und Krankenhäuser.

Zusammengerechnet erreicht SSL International einen Jahresumsatz von 642 Millionen Pfund und ist mit seinen Produkten auch im deutschen Markt vertreten. Hauptgeschäftsführer Ian Cater kündigte in London an, in den kommenden Monaten 5 bis 10 Prozent der Arbeitsplätze abbauen zu wollen. Weitere Rationalisierungen, wie die Zusammenlegung des britischen Hauptsitzes, werden laut Cater jährliche Einsparungen von 25 Millionen Pfund bringen. Die Londoner City reagierte positiv auf die Fusion. Top

© 1999 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa