Pharmazeutische Zeitung online

Biotest steigert Ergebnis um 45 Prozent

07.04.1997
Datenschutz bei der PZ

-Wirtschaft & Handel

  Govi-Verlag

Biotest steigert Ergebnis um 45 Prozent

  Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit verbesserte sich bei Biotest, Frankfurt am Main, 1996 um 45,1 Prozent auf 28,3 Millionen DM, hieß es in einer Adhoc-Meldung. Der Jahresabschluß im Konzern erhöhte sich um 10 Prozent auf 12,1 Millionen DM. Der Umsatz wuchs um 10,7 Prozent auf 341 Millionen DM. Die Umsatzrendite vor Steuern stieg 1996 auf 8,3 Prozent.

Das Umsatzwachstum wurde im wesentlichen auf den Auslandsmärkten erreicht, vor allem im Geschäftsbereich Pharma, so Biotest erläuternd. Die Wechselkurse wirkten sich 1996 positiv auf die Umsatzentwicklung aus. Während sich der Umsatz im Inland um 3,1 Prozent auf 140,5 Millionen DM verbesserte, wurden im Ausland plus 16,8 Prozent auf 200,5 Millionen DM erreicht. Dadurch erhöhte sich der Auslandsanteil am Umsatz auf 58,8 Prozent. Der Geschäftsbereich Diagnostik konnte trotz immer schwieriger werdendem Umfeld im Inland das Umsatzniveau halten und im Ausland einen leichten Zuwachs verzeichnen.

Die Sparte Pharma profitiere vom wachsenden Markt für Immunglobuline; im Inland konnte der Umsatz um 4,6 Prozent gesteigert werden, im Ausland um 27,7 Prozent. Die im Oktober 1995 erworbene Astrapin war erstmals mit einem vollen Jahresumsatz (8,8 Millionen DM) in den Zahlen enthalten, die Beteiligung an Diaclone, Frankreich, einem auf die Erforschung monoklonaler Antikörper spezialisierten Unternehmen, hat Biotest seit März auf 100 Prozent aufgestockt.

Artikel von der PZ-Redaktion    

© 1997 GOVI-Verlag
E-Mail:
redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa