Pharmazeutische Zeitung online

Politikticker - Archiv

20.01.2003  00:00 Uhr

Politikticker

Elektronisches Rezept

Zur flächendeckenden Einführung eines elektronischen Rezepts und eines elektronischen Arztbriefes haben nun die GKV-Spitzenverbände, der PKV-Verband und die Verbände der Leistungserbringer den Planungsauftrag vergeben. In sechs Monaten soll der Auftrag erfüllt sein, es sollen erste Ergebnisse vorliegen. Die Verbände appellieren an das Bundesgesundheitsministerium, dieses Vorhaben zu unterstützen. PZ

Bedenken gegen Spargesetze

Bei der Bundestags-Abstimmung über das Beitragssatzsicherungsgesetz am 20. Dezember 2002 hatten zahlreiche SPD-Abgeordnete offensichtlich Bedenken bei ihrer Zustimmung. Mehr als 50 Sozialdemokraten verbanden ihre Stimmabgabe mit einer Erklärung nach § 31 der Geschäftsordnung. Darin heißt es: „Wir stimmen dem Gesetz unter der Voraussetzung zu, dass im Laufe des Jahres 2003 eine Überprüfung der geplanten und der tatsächlichen von den Apotheken gebrachten Sparbeiträge erfolgt.“ PZ

Wirtschaft skeptisch

Die deutsche Wirtschaft rechnet damit, dass die Sozialversicherungsbeiträge im Laufe des Jahres weiter steigen werden. „Die Beitragssumme wird bis zum Jahresende von derzeit 42,1 auf 43 Prozent oder sogar noch darüber steigen. Das kostet noch einmal 100.000 Arbeitsplätze und verschiebt die konjunkturelle Erholung in weite Ferne“, sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Dieter Hundt. Spätestens bis zum nächsten Jahreswechsel seien „weitere kräftige Beitragsanhebungen in der Rentenversicherung auf bis zu 20 Prozent und in der Krankenversicherung auf bis zu 15 Prozent zu erwarten“, sagte Hundt. Skeptisch zeigte sich Hundt gegenüber dem Reformkurs von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt. dpa ´Top

© 2003 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa