Pharmazeutische Zeitung online

Pharmazieticker - Archiv

06.08.2001  00:00 Uhr

Pharmazieticker

Bessere Compliance

Die antiretrovirale Therapie mit den drei nukleosidischen Reverse-Transkriptase-Inhibitoren Abacavir und Lamivudin plus Zidovudin (Combivir) ist einer Kombination aus dem Proteasehemmer Indinavir und Combivir sowohl in Bezug auf Wirksamkeit und Verträglichkeit als auch Compliance überlegen, so das Ergebnis einer kürzlich in Buenos Aires, Argentinien, vorgestellten Studie. Die 342 zuvor unbehandelten HIV-Patienten mussten entweder zweimal täglich zwei (Abacavir/Combivir) oder zweimal täglich eine (Combivir) plus dreimal täglich zwei Tabletten (Indinavir) einnehmen. Unter Abacavir/Combivir lag die Viruslast nach 48 Wochen bei signifikant mehr Patienten unter der Nachweisgrenzen von 400 RNA-Kopien pro Milliliter Plasma. Auch die Therapietreue war in diesem Studienarm deutlich besser, berichtet das Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline. PZ

Nur einmal pro Woche

Alendronat (Fosamax®) steht ab sofort in einer neuen Dosierung zur Verfügung. Die Tabletten enthalten 70 statt wie bisher 10 mg des Bisphosphonats und müssen daher nur noch einmal wöchentlich geschluckt werden. Vom patientenfreundlichen Einnahmeregime erhofft sich Hersteller MSD eine bessere Compliance. Osteoporosepatienten sollten die neuen Tabletten aber ebenfalls morgens im Stehen auf nüchternen Magen einnehmen und anschließend ein großes Glas Wasser trinken. PZ

Telithromycin zugelassen

Telithromycin, ein neues Antibiotikum aus der Klasse der Ketolide ist von der Europäischen Kommission für die Behandlung leichter oder mittelschwerer ambulant erworbener Pneumonien, akuten Exazerbationen einer chronischer Bronchitis sowie der akuten Sinusitis zugelassen worden. Ketek® darf zudem bei Infektionen gegeben werden, bei denen andere Antibiotika nicht mehr ansprechen. Hersteller Aventis will Telithromycin noch in diesem Jahr in Deutschland anbieten. Das Antibiotikum muss nur einmal täglich geschluckt werden. Die Zulassung folgt auf eine positive Stellungnahme des wissenschaftlichen Beirats der europäischen Arzneimittelbehörde vom März diesen Jahres. PZ

Top

© 2001 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa