Pharmazeutische Zeitung online

Pharmazieticker - Archiv

07.03.2005
Datenschutz bei der PZ

Pharmazieticker

Pegasys bei Hepatitis B

Die EU-Kommission hat Peginterferon a-2a (40 kD) (Pegasys®) für die Behandlung von Patienten mit chronischer Hepatitis B zugelassen. In einer weltweiten Phase-III-Studie bewirkte Peginterferon a-2a nach einer Behandlungsdauer von 48 Wochen bei einer Vielzahl der Hepatitis-B-Patienten eine anhaltende Remission. Nach sechs Monaten hatten 60 Prozent der Patienten normale Transaminase-Werte. Zudem hatte sich der Wirkstoff im direkten Vergleich mit zwei der derzeit verwendeten Präparaten ­ Lamivudin und herkömmliches Interferon ­ als überlegen erwiesen. Peginterferon a-2a ist bereits zur Therapie bei chronischer Hepatitis C zugelassen. PZ

Kombinierter Frakturschutz

Um die Osteoporose-Therapie einfacher und effektiver zu machen, ist am 1. März eine neue Kombinationspackung mit dem Bisphosphonat Risedronat und Calcium auf den Markt gekommen (Actonel® 35 mg plus Calcium). In einem Blister sind die Risedronat-Wochentablette (gelb) und sechs Tabletten mit je 500 mg Calcium (weiß) enthalten. Am ersten Tag wird das Bisphosphonat eingenommen und an den restlichen Wochentagen jeweils eine Calcium-Tablette. Damit soll zugleich ein häufiger Fehler, das zeitgleiche Einnehmen von Bisphosphonat und Calcium, vermieden werden. Befragungen von Patientinnen haben ergeben, dass 83 Prozent von ihnen die Kombinationspackung vorziehen. PZ

Naproxen-Sicherheit bestätigt

Naproxen hat nach Einschätzung einer Beraterkommission der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA kein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko. Anlass war die Diskussion der Daten zum Risikoprofil von COX-2-Hemmern. Die Einschätzung für Naproxen ergebe sich aus Daten aus über 30-jähriger Anwendung, aus denen kein Beleg für ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall hervorgehe. Sowohl aus den Beobachtungsstudien als auch aus Studien nach der Markteinführung ergäben sich keine Hinweise auf eine erhöhte Rate kardiovaskulärer Ereignisse. Dies gelte auch für die Resultate klinischer Studien. PZ Top

© 2005 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa