Pharmazeutische Zeitung online

Mesalazin neu verpackt

25.02.2002
Datenschutz bei der PZ

Mesalazin neu verpackt

von Christine Vetter, Köln

Der Wirkstoff Mesalazin steht seit kurzem in einer neuen galenischen Zubereitung zur Verfügung. Nach Angaben des Herstellers können mit den magensaftresistenten Granu-Stix Entzündungen im Darm von Patienten mit Colitis ulcerosa gezielter bekämpft werden.

Mesalazin gehört zur Standardtherapie bei der Colitis ulcerosa. Die Substanz entfaltet seine Wirkung lokal im Darm Die therapeutischen Effekte ließen sich durch die neue Formulierung als Granu-Stix noch optimieren, hieß bei der Vorstellung der neuen Darreichungsform in Köln. Die Substanz ist in kleinen Pellets verpackt, die von einer magensaftresistenten Eudragit-L-Beschichtung umgeben sind. Diese löst sich erst bei einem pH-Wert von 6 und gibt den Wirkstoff gezielt frei. Mesalazin wird so erst im terminalen Ileum und Kolon freigesetzt, der Region, die bei der Colitis ulcerosa am häufigsten von Entzündungen betroffen ist, erläuterte Dr. Roland Greinwald von Dr. Falk Pharma aus Freiburg.

Die Granu-Stix haben für die Patienten einen weiteren Vorzug: Sie müssen nicht wie Tabletten ein bis zwei Stunden vor der Mahlzeit eingenommen werden, da ihre Wirkung unabhängig von der Nahrungsaufnahme ist.

Klinische Wirksamkeit, Sicherheit und Verträglichkeit des neuen Präparates wurde in einer doppelblinden, randomisierten Studie bei 321 Patienten mit milder bis moderater Colitis ulcerosa untersucht. Dabei testete man Tagesdosen von 1,5, 3 und 4,5 g . Die Remissionsrate lag bei der mittleren Dosierung bei 66 Prozent, berichtete Professor Dr. Wolfgang Kruis aus Köln. Die Patienten hätten die neue Darreichungsform sehr gut akzeptiert. 45 Prozent erklärten sogar, sie herkömmlichen Präparaten zu bevorzugen.

Mesalazin hat möglicherweise auch eine günstige Wirkung bei der Divertikulitis, der Entzündung von Ausstülpungen im Magen-Darmtrakt. Über den Therapieerfolg liegen bislang allerdings nur Fallberichte vor. In einer kontrollierten klinischen Studie bei 120 Patienten mit bekannter Divertikelkrankheit und akuten Schmerzen aber keinen ernsten Komplikationen soll nun geprüft, wie sich der Schmerzscore während der sechswöchigen Therapie mit Mesalazin Granu-Stix ändert. Erste Ergebnisse werden im kommenden Jahr erwartet. Top

© 2002 GOVI-Verlag
E-Mail: redaktion@govi.de

Mehr von Avoxa